26.02.2017 - Impressum
Druckversion
Auftragsliste(PDF)
Deutsch | Englisch 
Künstlerindex

Künstlerindex Auktionshaus Michael Zeller

Aktueller Buchstabe W

Von allen Künstlern, die in diesem Künstlerindex aufgeführt sind, wurden in unseren Kunstauktionen Originale (Gemälde, Zeichnungen und Werke der Bildhauerkunst) angeboten.


Sollten Sie Werke dieser oder anderer Künstler besitzen und wollen diese versteigern, kontaktieren Sie uns.
Für Schätzungen und Begutachtungen stehen wir ebenfalls zu Ihrer Verfügung. Beachten Sie bitte, dass dies nur vom Original möglich ist und hier für Kosten entstehen.

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 
Name Vorname Geburt Geburtsort Gestorben Sterbeort Wirkungskreis
Waagen Adalbert 1833 München 1898 Berchtesgaden Schüler von Albert Zimmermann, dem er 1859 nach Mailand folgte. Ab 1868 in Berchtesgaden ansässig. Wurde 1891 Kgl. Professor
Waale Friedrich 1863 Prag 1927 München
Waanders Willem 1900 Rotterdam Tätig in Breda
Wach Karl Wilhelm 1787 Berlin 1847 Berlin Preußischer Hofmaler
Wach (Wachelmayr) Aloys Ludwig 1892 Lambach/OÖ 1940 Braunau am Inn
Wachsmann Friedrich 1820 Leitmeritz 1897 Prag
Wachsmann Bedrich 1871 Svojsicich 1944 Prag War tätig in Prag, München und Dresden
Wachsmuth Maximilian 1859 Laßrönne bei Winsen Schüler von Nikolaus Gysis und Otto Seitz in München. War tätig in München und stellte im Glaspalast aus
Wachtel Stephanie 1871 Olmütz Studierte in Krakau, Wien und München
Wächter Paula Freiin von 1860 Ulm 1944 Biberach Schülerin bei F. Keller in Stuttgart. Studierte auch an der Pariser Akademie Julian. War als Portraitmalerin in Stuttgart tätig
Wächter Frhr. von 1907 in Stuttgart tätig genannt
Wachter Emil 1921 Neuburgweier bei Karlsruhe 2001 Karlsruhe Studierte in Freiburg, ab 1947 in München. 1948-58 in Karlsruhe bei F. Klemm und E. Heckel. Bereiste halb Europa
Wächtler Leopold 1896 Penig/Sachsen Tätig in Leipzig, nach Reisen durch Südeuropa und die Schweiz
Wachtmeister Rosina 1939 Wien Tätig in Brasilien und Italien
Wacik Franz 1883 Wien 1938 Wien
Wacker Rudolf 1893 Bregenz 1939 Bregenz Studierte an der Malschule Bauer in Wien, ab 1911 an der Weimarer Zeichenschule bei Albin Egger-Lienz und Walter Klemm. 1914 wurde er eingezogen, 1915 in Polen gefangengenommen und 5 Jahre in Sib. ...
Wacker Hans 1868 Düsseldorf 1958 Ferch am Schwielowsee War tätig in Düsseldorf und Berlin
Wacker Alexandra 1958 Bregenz Studierte an der Wiener Akademie; tätig in Wien
Wacker-Elsen Hans 1868 Düsseldorf 1958 Ferch am Schwielowsee
Wackerle Josef 1880 Partenkirchen 1959 Partenkirchen
Wacquez Adolphe André 1814 Sedan/Ardennen Schüler von Delacroix. Stellte 1840-65 im Salon aus
Waentig Walter 1881 Zittau 1962 Gaienhofen War tätig in München, 1919-62 in Gaienhofen am Bodensee
Waeyenberge Willem van Ab 1882 tätig in England und Holland
Wägele Engelbert 1891 Eglofstal 1971 Lindau
Wagenbauer Max Josef 1775 Grafing bei München 1829 München Studierte bei Johann Jakob Dorner d.Ä. Wurde 1802 Hof- und Kabinettzeichner, 1815 Inspektor der Königlichen Gemäldegalerie
Wagmüller Michael 1839 Karthaus-Brühl 1881 München Stellte u. a. 1868 und 1874 in der R. A. aus
Wagner Babette 1893 Bregenz 1965 Feldkirch
Wagner Erich 1890 Wien 1974 London Studierte an der Wiener Akademie bei Christian Griepenkerl und Ferdinand Schmutzer. Stellte ab 1910 im Wiener Künstlerhaus aus; wurde zahlreich geehrt und ausgezeichnet. Ging 1938 ins Exil nach London
Wagner Ferdinand 1847 Passau 1927 München Schüler von Quaglio und Jank. Bekannt vor allem als Dekorationsmaler, z.B. Café Luitpold München, Rathaus Passau und Hamburg, Drachenburg Königswinter
Wagner Friedrich 1803 Nürnberg 1876 München
Wagner Géza 1879 Gömör-Nylias 1939 Szekesfehérvar
Wagner Hans 1885 Affeltrangen Lebte in St. Gallen
Wagner Hans (Johann) 1866 Wien-Döbling 1940 Perchtoldsdorf
Wagner Hansjörg 1930 in Berlin tätig genannt; ab 1948 in München tätig; stellte ab 1953 aus
Wagner K War tätig in Paris als Maler, Zeichner und Illustrator Anf. 20. Jh.
Wagner Karl 1856 Wien 1921 Perchtoldsdorf Pseud.: T.Eliz, Geyton, L. Kurtner, B.Lambert, J.Pragan
Wagner Paul Hermann 1852 Rothenburg/Oder 1937 Kochel am See Studierte in München bei Löfftz und Lindenschmit. War tätig in München, ab 1897 in Kochel am See. Mitglied der Luitpoldgruppe. Bekannt für seine meisterlichen Kinderbilder
Wagner Alexander (Sandor) von 1838 Budapest 1919 München Schüler bei Blaas in Wien und Piloty in München. Ab 1869 Professor an der Münchner Akademie und eng befreundet mit Prinzregent Luitpold
Wagner Carl 1796 Rossdorf/Rhön 1867 Meiningen Ab 1820 Hofmaler und Galerieinspektor in Meiningen
Wagner Fritz 1896 München 1939 München Studierte bei Karl Roth und Robert Seitz in München. Unternahm Studienreisen nach Italien, Ungarn und Rumänien. War tätig auf Frauenchiemsee. Gehörte zu den Ausläufern der Piloty-Schule im 20. Jh.
Wagner Erdmann 1842 Verden 1917 München
Wagner Karl 1877 Gochsheim/Bruchsal Tätig in Karlsruhe, München und Prag
Wagner Barbara 1944 Ballenstedt
Wagner Karl 1887 Kaunowa bei Saaz/Böhmen 1966 Wien
Wagner Richard Carl 1882 Wien 1945 Wien Studierte in Prag. Wurde 1935 mit der Staatsmedaille ausgezeichnet. Stellte in der Sezession und ab 1940 im Wiener Künstlerhaus aus
Wagner Franz War tätig in Wien 1894 - 1908
Wagner Ferdinand d.Ä 1819 Schwabmünchen 1881 Augsburg
Wagner Wolfgang 1884 Furth im Wald 1931 München-Pasing
Wagner Albert 1816 Stuttgart 1867 Stuttgart Studierte in Stuttgart und München. War 1864-65 in Rom, sonst in Stuttgart tätig
Wagner Theodor 1800 Stuttgart 1880 Stuttgart 1814-23 Schüler von Dannecker. 1823-26 tätig in Rom, wo er mit Thorvaldsen verkehrte. Ab 1827 selbständig in Stuttgart tätig
Wagner (Th.) Pseudonym für Georg Fischhof - siehe dort!
Wagner Richard 1878 München 1947 Wolfratshausen Studierte an der Akademie München bei Nikolaus Gysis
Wagner Reinhold War in den 1940-er und 1950-er Jahren in Lindau tätig
Wagner Heinz 1925 Menteroda 2003 Jesewitz Studierte bei Masshoff an der Hochschule für Graphik in Leipzig, wo er später selbst lehrte
Wagner-Deines Johann 1803 Hanau 1880 München Ab 1840 in München tätig
Wagner-Höhenberg Josef 1870 Höhenberg 1939 München Schüler der Akademie Florenz. War tätig in München
Wagrez Edmond 1815 Aire 1882 Paris War Schüler von C. Dutilleux. Stellte 1836-75 aus
Wagula Hans 1894 Graz 1964 Graz
Wahl Alexander Amandus von 1839 Asick bei Dorbat 1903 München
Wahl Carla 1930 Hannover Tätig in Hannover
Wahlberg Alfred 1834 Stockholm 1906 Tranas Tätig u. a. in Düsseldorf und Paris
Wahle Friedrich 1863 Prag 1927 München Schüler der Akademie München bei Hackl, Löfftz und Diez. War tätig in München; Mitarbeiter der `Fliegenden Blätter` sowie am Prachtwerk Kronprinz Rudolfs, `Die öst.-ungar. Monarchie in Wort und Bild`
Wahler Carl 1863 Esslingen 1931 Stuttgart Schüler von F. Keller. War tätig in Stuttgart
Wahlquist Ehrenfried 1815 Ystad 1895 Stockholm Studierte in Düsseldorf und Kopenhagen
Waiblinger Hans 1920 Ilmried 2004 Bad Füssing War Mitglied der Neuen Münchner Künstlergenossenschaft und stellte ständig auf der Großen Kunstausstellung in München aus
Waidhofer August 1878 Wien 1947 Wien
Waidman (Waidmann) Pierre 1860 Remiremont/Vogesen 1937 Schüler von Allongé. Stellte 1879 - 1922 im Pariser Salon aus
Wainewright Thomas Francis Stellte 1880-99 aus
Wais Alfred 1905 Birkach 1988 Stuttgart Studierte an der AdBK Stuttgart und war Mitglied der Stuttgarter Neuen Secession, an deren Ausstellungen er ab 1932 teilnahm.
Walbourn Ernest Stellte 1897 - 1904 in der R. A. aus
Walch Paul Johann 1881 Leutstetten/Starnberger See 1958 Leutstetten/Starnberger See Studierte bei Löfftz und Gysis an der Münchner Akademie. Stellte im Haus der Kunst München aus
Walch Thomas 1867 Imst/Tirol 1943 Imst/Tirol Schüler der KGS Wien bei Nikolaus Gysis und München bei Franz Defregger. War tätig in Wien, München, Südungarn und Imst
Walch Emanuel 1862 Kaisers 1897 Toblach
Waldau Grete 1868 Breslau Wurde 1900 in Paris und 1914 in Malmö mit der Großen Goldenen Medaille ausgezeichnet. War tätig in Berlin, dort noch 1930 genannt
Walde Alfons 1891 Oberndorf 1958 Kitzbühel
Waldegg Franz 1888 Wien 1966 Wien Mitglied des Segantini-Bundes
Waldmann Franz 1885 Frankfurt/Oder Lebte in Spremberg/Lausitz
Waldmüller Ferdinand 1816 Brünn 1885 Wien Studierte bei seinem Vater Ferdinand Georg Waldmüller und an der Wiener Akademie
Waldmüller Ferdinand Georg 1793 Wien 1865 Helmstreitmühle
Waldorp Antonie 1803 Huis ten Bosch bei Den Haag 1866 Amsterdam
Waldraff Wilhelm 1938
Waldraff Eduard 1901 Niederstotzingen Studierte in Stuttgart und Speyer; war tätig in Göppingen/Geislingen
Waldstein Anna Maria (verh. de Santa Cruz) 1763 Wien 1808 Fano/Italien War tätig in Spanien und Italien
Walker J. A. Stellte 1882-86 aus
Wallace Harry Stellte 1881 - 1934 aus
Wallat Paul 1879 Rostock War tätig in Berlin und Rostock. Stellte ab 1904 in der Großen Berliner Kunstausstellung und in München aus
Wallbeck-Hallgren Thorgny 1878 Göteborg 1925 Stockholm War u.a. als satyrischer Maler für Svenska Dagbladet und Stockholms Dagbladet tätig. Pseud.: Waldek
Waller C Tätig in London. Stellte 1863-65 aus
Waller Richard Stellte 1857-73 in London aus
Waller Renz (Lorenz) 1895 Wiedenbrück i.W. 1979 Düsseldorf Schüler seines Vaters und an der Düsseldorfer Akademie
Waller Samuel Edmund 1850 1903 Stellte in der Royal Academy London aus
Wallis Rosa 1957 Stretton (Staffordshire) 1930 War Schülerin der Kgl. Akademie Manchester. Bildete sich in Berlin weiter
Wallischek Franz 1865 Wiesloch 1941 Karlsruhe Studierte in München und an der ABK Karlsruhe. Unternahm zahlr. Reisen nach Rom und Florenz, in die Niederlande, nach Belgien, Paris und London. Gehörte der Hollerbacher Malerkolonie an
Wallner A 1849 Wien 1920 Wien
Wallner Arnulf 1936 Bamberg Lebt und arbeitet in Würzburg
Walls William 1860 1942 Stellte 1887 - 1903 in London aus
Walraven Jan 1827 Amsterdam 1874 Brüssel Ab 1863 tätig in Brüssel, ab 1874 in Paris
Walser Doris 1934 St. Gallen Tätig in Baden (Schweiz)
Walser Alissa 1961 Friedrichshafen Studierte 1981-86 Malerei in Wien und N.Y. City. Arbeitet als Schriftstellerin und Übersetzerin
Walseth Niels 1914 Dänemark Unternahm zahlreiche Studienreisen nach Süddeutschland
Walte Johann Georg 1811 Bremen 1890 Bremen
Waltenberg Gisela 1876 Prag Tätig in Wien. Stellte ab 1900 in Paris aus
Waltenberger Virginie Um 1930 in Berchtesgaden tätig genannt
Walter Alice 1853 Wien Tätig in Wien
Walter Clenin Stellte um 1926 aus
Walter Louis Stellte 1853-69 u. a. in der R. A. aus
Walter Rudolph 1885 Leimeritz/Böhmen Tätig in Wien. 1926 nach Reichenberg abgemeldet
Walter Willy 1891 Bendlikon/Zürich 1970 Solothurn Studierte an der KGS Nürnberg und bei Julius Diez in München. Bereiste zu Studienzwecken halb Europa
Walter Karl 1868 Karlsruhe 1949 Karlsruhe Studierte an der Akademie Karlsruhe bei Ludwig Dill und R. Poetzelberger, an der Akademie München bei P. Höcker, an div. Pariser Ateliers und der Academie Julian
Walters Frederick Arthur Stellte 1890 - 1909 in der R. A. aus
Walthelm A Lindauer Maler des 19./20. Jh.
Walther Fred 1933 War tätig in Dresden
Walther Max 1856 Dresden War tätig in Frankreich; dort noch 1930 genannt
Walther Carl 1880 Leipzig 1954 Dresden
Walthéry Francois 1946 Agenteau bei Lüttich/B.
Wanderer Wilhelm 1804 Rothenburg o.d.T. 1863 Nürnberg Seine künstlerische Ausbildung erhielt er in Stuttgart. In den 30-er Jahren populärer Portraitist in Nürnberg. Ab 1840 in München, ab 1850 wieder in Nürnberg tätig
Wandschneider Wilhelm 1866 Plau/Mecklenburg 1942 letztmals in Plau genannt
Wang Albert Edvard 1864 Horsens 1930 Kopenhagen
Ward Edwin Arthur 1859 London Stellte 1883-1932 u.a. in der Royal Academy London aus
Ward John Landschafts- und Marinemaler in London Mitte 19. Jh.
Wardle Arthur 1864 London 1949 London
Warhol Andy 1928 Pittsburgh 1987 New York
Warnberger Simon 1769 Pullach 1847 München Kurfürstlicher Zeichner und Kupferstecher, ab 1810 Hofmaler
Warun-Sekret Eugen von 1896 Michailonka (Ukraine) 1963 Frankfurt (Main) Studierte an den Akademien Kiew und Odessa sowie am Städel und in Paris. War Kunsterzieher der jugoslawischen Könige. Unternahm zahlreiche Reisen in den Orient
Wäschenfelder Josef 1909 1999 München
Waschimps Elio 1932 Neapel Tätig in Neapel
Washington George 1827 Marseille 1910 Paris War Schüler von Picot. Beschickte 1857-1901 den Pariser Salon. Malte fast ausschließlich Orientszenen
Waske Erich 1889 Berlin Stellte ab 1911 u.a. in der Münchner Secession aus. 1918-33 Mitglied der Berliner Sezession
Wasley Frank 1854 Peckham Stellte 1880 - 1914 u. a. in der R. A. aus
Wasmann Friedrich Rudolf 1805 Hamburg 1886 Meran Studierte in Hamburg und Dresden (bei Soltau und Naeke) und in München (bei Cornelius, Schlotthauer und Heinrich Hess). War in Rom, München, Hamburg und Meran tätig
Wassenbergh Jan Abel 1689 Groningen 1750 Groningen
Wasserburger Paula von 1865 Wien Lebte in Wien
Wassmuth Hermann 1872 Schaffhausen Tätig in München. Lebte in Zürich, ab 1910 in Zollikon
Wassnetzoff Apolinarij Michailovitch Wiatka 1933 Moskau
Waterlow Ernest Albert Sir 1850 London 1919 London Stellte ab 1872 in der R. A. aus. Gewann u. a. die Turner-Goldmedaille
Waters W. R Portrait- und Genremaler in Dover. Stellte 1841-67 in London u.a. in der R.A. aus
Watson Robert F Stellte 1845-66 aus
Watson William 1866 1921 London
Wattelet Etienne 1780 Paris 1866 Paris Stellte 1800 - 1857 im Salon aus
Watter Josef 1838 Regensburg 1913 München War tätig für König Ludwig II.
Watts Frederick W. 1800 1862 Constable-Schüler. Stellte 1821-62 in der R. A. aus
Wattville (geb. Varlet) Félicie de Lille Paris
Watzl Anton 1930 Linz 1994 Linz Studium an der Linzer Kunsthochschule und der AkDB in Wien
Wauer William 1866 Oberwiesenthal 1962 Berlin Bedeutender deutscher Bildhauer des Expressionismus, Maler, Graphiker, Regisseur. 1924 Vorsitz der Int. Vereinigung der Expressionisten, Kubisten und Futuristen
Wauters Camille 1856 Temsche 1919 Lokeren Barbizonmaler
Way Nicolas van der Amsterdam Stellte ab 1900 in Paris aus
Webb James London 1895 London Stellte 1850-88 u. a. in der R. A. aus
Webb William Edward 1903 Stellte 1893 - 1902 in der Royal Academy London aus
Weber Heinrich 1843 Esplingerode (nun Duderstadt) 1913 Esplingerode Studierte bei Diez in München. War tätig in Esplingerode und München. Stellte ab 1873 aus
Weber Gottlieb Daniel Paul 1823 Darmstadt 1916 München Studierte in Darmstadt, Frankfurt, Paris, München und Antwerpen. 1849-61 in Philadelphia tätig, ab 1872 in München. Einer der bedeutendsten Vertreter der Alt-Münchner Landschaftsmalerei
Weber Robert 1830 Quedlinburg 1890 München
Weber Rudolf 1872 Wien 1949 Krems-Stein Schüler von Anton Brioschi und Eduard von Lichtenfels an der Wiener Akademie. Stellte regelmäßig im Wiener Künstlerhaus aus. Ab 1933 in Krems-Stein tätig
Weber Rudolf 1908 Wiesbaden Studierte in Hamburg und Düsseldorf. Meisterschüler von H. Nauen. War tätig in Wiesbaden
Weber Theodor Alexander 1838 Leipzig 1907 Paris Studierte in Berlin und bei Isabey in Paris. Stellte ab 1858 im Pariser Salon aus und wurde wiederholt hoch ausgezeichnet. Ab 1886 Maler des Marine- und Kolonial-Ministeriums. Naturalisierter Franzose
Weber August 1898 Wädenswil/Zürichsee 1957 Zürich Studierte in Zürich, Genf und Paris. Bereiste zahlreiche europäische Länder. Stellte ab 1917 in Zürich aus
Weber Johannes 1846 Netstal 1912 Castagnola
Weber Kurt 1893 Weiz 1964 Graz
Weber Rudolf 1912 Ravensburg 1994 Weingarten Studierte an den Akademien München, Trier und Paris. War tätig in Ravensburg und Weingarten
Weber Johannes 1930 in Zürich tätig genannt
Weber Franz Xaver 1829 Pest 1887 München Schüler von Piloty. Tätig in München
Weber August 1817 Frankfurt 1873 Düsseldorf
Weber Johann Ludwig Hofmaler des Herzogs von Mecklenburg-Strelitz
Weber Randolf 1911 München 1990 München
Weber Evarist Adam 1887 Aachen Studierte in Düsseldorf. Erhielt 1913 die Goldene Staatsmedailli in Wien. Unternahm Studienreisen durch Belgien, Frankreich und Italien
Weber Friedrich 1847 Augsburg Sohn des Friedrich Matthäus Weber (1765 Tübingen - 1811 Stuttgart)
Weber A. (Andreas) Paul 1883 Arnstadt (Thüringen) 1980 Ratzeburg Schloss sich 1928 dem `Widerstandskreis` gegen den aufkommenden NS an. 1931-36 Mitherausgeber der Zeitschrift `Widerstand`. Nach Gestapohaft und KZ entstanden kritische Lithographien zu aktuellen ...
Weber Alfred 1859 Schaffhausen 1931 Diessenhofen (TG) War Schüler von L. Pétua, L. Herterich, W. Lindenschmit, J. Lefebvre und G.C.R. Boulanger
Weber Johann Baptist Wilhelm 1817 Frankfurt (Main) 1873 Düsseldorf Studierte in Darmstadt, am Städel in Frankfurt sowie bei Schirmer an der Akademie Düsseldorf. Stellte ab 1839 in Berlin aus
Weber Joachim 1930 Berlin Lebt und arbeitet in Waldbeuren (Oberschwaben)
Weber Marie War um 1914 in Schwerin ansässig
Weber Erich 1944 Langenleuba Tätig in Leipzig
Weber (Philips-Weber) Marie München Schülerin bei H.v. Lindenschmit und H. Stelzner. War tätig in München, wo sie ab 1873 ausstellte, u.a. für die französische Zeitschrift `L'art`. Gattin von Hermann August Philips
Weber-Fülöp Elisabeth 1883 Budapest Tätig in Wien und Baden, ab 1938 in den USA
Websky Wolfgang von 1895 Berlin 1992 Wangen Studierte an den Akademien Breslau und Berlin. War 1924 in Italien, 1925 bei Wilhelm Uhde in Paris. Ab 1930 in Schlesien, ab 1945 in Wangen ansässig
Webster Frederick A Stellte 1894-95 aus
Wecker Georg Christian 1831 Frankfurt 1887 Frankfurt
Weczerzick Alfred 1864 Herischdorf/Schlesien 1952 Berlin
Wedeking August Wilhelm 1807 Bremen Studierte in München. War tätig in Bremen
Wedel Monika von 1946 Neuwied Tätig in Köln
Wedepohl Theodor 1863 Exter/Westfalen 1931 New York Schüler der Berliner Akademie. War tätig in Magdeburg, Rom, Essen, Leipzig, Berlin und New York
Weegmann Reinhold 1889 Stuttgart 1963 Herrenberg
Weekes Herbert William Stellte 1865 - 1904 in der R. A. aus
Weele Hermann Johannes van der 1852 Middleburg 1930 Den Haag Stellte 1877 - 1905 in Amsterdam und Paris aus. Wurde auf der Weltausstellung mit einer Medaille ausgezeichnet
Weenix Jan 1640 Amsterdam 1719 Amsterdam
Weert Jan van 1871 Hertogenbosch 1955 Düsseldorf
Weeser-Krell Jakob 1903 Schloß Haus/Oberösterreich
Wege Dieter 1939 Ballenstedt Tätig in Stuttgart
Wegener Gustav Theodor 1817 Roskilde 1877 Kopenhagen
Wegener Johann Friedrich Wilhelm 1812 Dresden 1879 Gruna bei Dresden War tätig in Kiel, Hamburg und Dresden. Bereiste Böhmen, Tirol und Oberitalien. Wurde 1860 sächsischer Hofmaler
Wegener Gerda 1885 Hammeler 1940 Kopenhagen War tätig in Kopenhagen, ab 1912 in Paris. Stellte ab 1920 im Pariser Salon aus
Wegener Jürgen 1901 Stolp i.P. Studierte in Berlin. War ab 1930 an der Kunsthochschule Weimar. Lebte in Feldafing
Wegener Adolf Warum um 1940 - 1960 tätig
Weger Josef 1782 Kastelruth 1840 Wien Studierte in Wien. War tätig in Tirol und Ungarn
Wegert Frieder (Friedrich Martin) 1895 Böhringen/Kreis Döbeln 1983 Böhringen/Kreis Döbeln Studierte in München bei Diez. War bis 1943 tätig in München
Wegmayr Sebastian 1776 Wien 1857 Wien Schüler der Wiener Akademie. Ab 1812 Professor für Blumenmalerei an der Wiener Akademie. Einer der bekanntesten Blumenmaler seiner Zeit.
Wehinger Maria Elekta (Herta) 1907 Dornbirn Studierte bei Fahringer und Andri in Wien 1927-32. Tätig als Dominikanerin in Bregenz
Wehinger Julius 1882 Dornbirn 1944 Dornbirn
Wehl Otto von der 1865 Leipzig War tätig in Leipzig
Wehle Johannes Raphael 1848 Radeburg/Sachsen 1936 Helfenberg bei Dresden War tätig in Weimar, Dresden, München, Wien und Leipzig
Wehn Randolph 1911 War tätig in München
Wehringer Herbert 1926 Kempten Tätig in München
Wehrle Paul Josef 1884 Karlsruhe Schüler der Karlsruher Akademie bei Straßberg und A. Gebhard. Wurde von Trübner und Thoma beeinflusst. War tätig in Karlsruhe und München
Weickgenannt Karl 1896 Karlsruhe 1976 Karlsruhe Meisterschüler von Göhler in Karlsruhe; später Professor an der Karlsruher Akademie
Weidemann Magnus 1880 Hamburg 1967 Keitum auf Sylt
Weidenbacher Josef 1886 Füssen War tätig in Augsburg
Weidenbacher Georg 1905 Nördlingen 1984 Fürth
Weidl Seff 1915 Eger (Sudetenland) 1972 Inning (Obb.)
Weidlich Kunz 1878 Hultschin/Ratibor 1940 Nürnberg
Weidner Joseph 1801 Wien Wien Ab 1815 Schüler der Wiener Akademie. Stellte ab 1826 aus. Schwager von Ferdinand G. Waldmüller
Weil Otto 1884 Friedrichsthal 1929 Saarbrücken
Weiler Max 1910 Hall/Tirol 2001 Wien Studium an der Wiener AdBK bei Karl Sterrer. 1964-81 Professur ebendort. 1960 Gestaltung des österreichischen Pavillons an der Biennale von Venedig
Weimann Paul 1867 Breslau Studierte in Breslau und Berlin. Tätig in Hirschberg/Schlesien
Weinberger Anton 1843 München 1912 Wiesbaden Studierte ab 1860 an der Münchner Akademie bei Hiltensperger, Strähuber und August Schleich. War in Leipzig, St. Petersburg, Berlin und Wien, ab 1888 in München tätig
Weinberger Grete 1889 Wien 1941 letztmals in Wien erwähnt
Weinberger Anton Rudolf 1879 Reschitza
Weinbrenner Adolf 1836 Karlsruhe 1921 Karlsruhe
Weingärtner Marianne 1917 Linz (A) 1995 Hamburg Wuchs in Hermannstadt (Rumänien) auf. Studierte an der AdBA Bukarest und HfBK Berlin (bei G. Ulrich, G. Hilbert und K. Wehlte). Unterrichtete 1958-90 an der HfAK Hamburg den Fachbereich Gestaltung
Weinhardt Hermann 1904 War tätig in Neheim-Hüsten
Weinhold Kurt 1896 Berlin 1965 Calw Schüler seines Vaters Karl Weinhold. Bildete sich in München weiter. War eng mit Klee befreundet. War 1922 in Calw, 1929 in Paris, 1930 in Amsterdam. 1935-36 Aufenthalt in Rom, wo er den Rom-Preis erh
Weinke Harriet 1883
Weinland Johanna Maria 1867 Fauhershöhe/Münsingen Tätig in München, Frankfurt und Eßlingen; dort noch 1930 genannt
Weinmann Paul 1867 Breslau War tätig in Hirschberg (Schlesien), dort noch 1930 genannt. Studierte an der Akademie Breslau bei E. Morgenstern und in Berlin bei E. Bracht
Weinzheimer Friedrich August 1882 Golzheim 1947 Florenz
Weir Helen Stuart New York Stellte 1915-40 u. a. in der R. A. aus
Weir Harrison William 1824 Lewes/Sussex 1906 Appledore/Kent
Weiß Emil Rudolf 1875 Lahr 1942 Meersburg Studierte in Karlsruhe bei Poetzelberger, von Kalckreuth, H.Thoma sowie in Stuttgart und Paris. War Mitglied der Preuss. Akademie der Künste. Wurde durch die Nazis seiner Ämter enthoben und verfemt
Weiß Anton (Franz A.) 1729 Rettenberg 1784 Rettenberg Bedeutendstes Mitglied der Malerfamilie Weiß aus Rettenberg bei Immenstadt
Weiß Ludwig Caspar 1793 Rettenberg 1867 Immenstadt
Weiß Friedrich Landschafts- und Marinemaler in Berlin. Stellte 1846-70 aus
Weiß Angelika 1799 Kempten 1876 Kempten Tochter und Schülerin von Ludwig Weiß. Bildete sich in München weiter, wo sie 1821 in der Kunstakademie als einzige Frau studiert haben soll. Stellte 1822-29 aus
Weis (Weiss) Franz Joseph 1735 Hüfingen 1790 Donaueschingen Fürstlich Fürstenbergischer Hofmaler
Weise Alexander 1883 Odessa 1960 München Studierte an der Münchner Akademie bei Angelo Jank sowie bei Jean Paul Laurens in Paris
Weise Karl 1890 Berlin Greifswald Studierte an der Berliner Akademie bei Raphael Schuster-Woldan. Unterhielt bis 1943 ein Atelier am Kurfüstendamm 196 in Berlin
Weißenfels Paul 1907 in Dresden tätig genannt
Weiser Joseph Emanuel 1847 Patschkau/Oberschlesien 1911 München Tätig in Rom und München
Weisgerber Carl 1891 Ahrweiler 1968 Düsseldorf Studierte 1918 an der Düsseldorfer Akademie bei Max Clarenbach und P. Junghanns. War tätig in Düsseldorf und erhielt dort den Cornelius-Preis
Weisgerber Albert 1878 St. Ingbert 1915 bei Fromelles/Ypern
Weißgerber Käthe, geb. Röhler 1887 Leipzig 1961 noch in Holzhausen bei Leipzig tätig genannt. Studierte an der Leipziger Akademie
Weishaupt Viktor 1848 München 1905 Karlsruhe
Weismann Jacques 1878 Paris Stellte ab 1905 im Salon aus
Weiss Franz 1903 München 1981 Kempten War tätig in Kempten
Weiss Franz Josef 1735 Hüfingen 1790 Donaueschingen Fürstlich Fürstenbergischer Hofmaler
Weiss Gustav 1886 St.Gallen 1973 U. a. tätig in München, Paris und den Mittelmeerländern, ab 1951 in Riedlingen
Weiss José 1859 Paris 1919 Houghton/England Stellte 1894-1914 im Pariser Salon aus, 1897-1918 in der R.A. London. Beeinflusst durch die Barbizon-Schule
Weiss Oskar 1882 Zürich Tätig in Zürich
Weiss Paul 1888 Töss bei Winterthur
Weiss Rudolf 1869 Aussig/Elbe War tätig in Paris.
Weiss Rudolf Johann 1846 Basel Lebte in Biel
Weiss Joseph Andreas 1814 Freising 1887 München Schüler von Simon Quaglio. Lebte zehn Jahre in St. Petersburg und Moskau; war u.a. oft für den Zarenhof tätig. Wurde 1849 Hofmaler des Fürsten Maximilian Eugen von Leuchtenberg. 1853 Rückk. nach Mün..
Weiss Otto 1880 Stuttgart 1967 München Studierte an der Stuttgarter Akademie. War ab 1926 in München tätig
Weiss Johann 1863 Brezova 1935 Wien
Weiss Oskar Julius 1920 1987 War tätig in Ravensburg
Weiss David 1946 Zürich 2012 Zürich War ab 1979 mit Peter Fischli als Künstlerduo Fischli/Weiss erfolgreich
Weissberg Léon 1893 Przework/Galizien 1943 Auschwitz War tätig in Paris
Weissenbacher Louis 1866 Starzing/St. Pölten 1945 Wien-Hadersdorf
Weissenborn Karl 1930 in Düsseldorf tätig genannt.
Weissenbruch Wilhelm 1864 s'Gravenhage 1941 Aerdenhout
Weisshaar Hans 1873 Durlach Studierte an der Akademie Stuttgart. Stellte 1927 aus
Weisswasser Adolf 1907 in München erwähnt
Weisz Adolphe 1868 Budapest Naturalisierter Franzose. War wohnhaft in Paris Place Pigalle. Mitglied der Societé des ArtistesFrancais. Stellte mehrfach auf der Weltausstellung aus. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen
Weitsch Johann Friedrich, gen. `Pascha` 1723 Hessendamm 1802 Salzdahlum
Weitz Jakob 1888 Neuss 1971
Weizsäcker Gustav Wilhelm 1901 Reutlingen 1941 Tätig in Stuttgart und Reutlingen
Welby Ellen Stellte u. a. 1880 - 1918 in der R. A. aus
Wellenstein Walter 1898 Dortmund 1970 Berlin Meisterschüler von Orlik in Berlin. Illustrierte zahlreiche Werke, u.a. ETA Hoffmann und Gogol
Weller Theodor Leopold 1802 Mannheim 1880 Mannheim
Welte Alfons 1898 Memmingen Lindau
Welti Jakob Friedrich 1871 Winterthur 1952 Zollikon Studierte in München und Berlin. Ab 1895 in Zollikon tätig
Welz Carl 1860 Nordhausen am Harz 1929 Berlin Schüler der Berliner Akademie bei Paul Meyerheim
Wenban Sion Longley 1848 Cincinnati/Ohio 1897 München Schüler der New Yorker, ab 1879 der Münchner Akademie. Ließ sich 1880 in Schleißheim nieder
Wencker Joseph 1848 Straßburg 1919 Paris Schüler der Pariser E.d.B.A. Erhielt 1876 den Prix de Rome. 1887 Offizier der Ehrenlegion
Wendehals August Alexander 1934 Tätig in Warburg
Wendel Karl 1878 Berlin Tätig in Berlin
Wendel Bruno 1883 Berlin War tätig in Berlin
Wendland Gerhard 1910 Hannover 1986 Nürnberg Studierte an der KS Hannover. Unternahm zahlr. Studienreisen durch ganz Europa. Ab 1955 Mitglied des dt.Künstlerbundes. 1959 Teilnahme an der Documenta II. Ab 1956 Lehrtätigkeit, u.a. an der AdbK Nürn
Wendlberger Wenzel Hermann 1882 Rothsaifen/Böhmerwald 1945 München Schüler bei Zügel und Hengeler. War tätig in München
Wendler Friedrich Moritz 1814 Dresden 1872 Dresden Besuchte die Dresdner Akademie und war Schüler von Fr. Matthäi und C. Vogel. Ab 1838 in München; kehrte 1841 nach Dresden zurück
Wendling Paul 1863 Königsberg 1933 Berlin
Wenger Franz 18 Uttendorf/Oberösterreich Malte u. a. 1802-21 für die Stiftsgalerie Schlägl
Wenglein Joseph 1845 München 1919 Bad Tölz Wurde 1883 Professor, 1886 Ehrenmitglied der Münchner Akademie
Wenk Albert 1863 Bühl/Baden 1934 München Schüler der Akademien Antwerpen, Düsseldorf und Karlsruhe (bei Schönleber). Stellte ab 1893 aus
Wenk-Praun Gertrude Um 1930 in München tätig genannt.
Wennerwald Emil August Theodor 1859 Kopenhagen 1934 Kopenhagen
Wentscher Julius 1842 Graudenz 1918 Berlin
Wentscher Julius 1881 Königsberg 1961 Berlin Schüler seines Vaters und der Academie Julian Paris. War tätig in Berlin
Wentzel Michael 1792 Großschönau 1842 Leipzig
Wenzel August Eduard 1895 Reichenau/Gablonz 1971 Baden bei Wien
Wenzel Leopold 1930 in Elberfeld tätig genannt
Wenzel Jürgen 1950 Annaberg/Erzgebirge Maler an der Porzellanmanufaktur Meissen. Studierte an der Dresdner Kunstakademie. Ab 1980 als freischaffender Künstler in Meißen, anschl. in Burgstädtel bei Dresden tätig
Wenzel Martha 1859 Lippehne
Wenzel Wilhelm Daniel 1895 Dortmund 1954 Moosburg War tätig in Wesel (Niederrhein)
Wenzel Hans-Ernst 1925 Detmold 1996
Werdehausen Hans 1910 Bochum 1977 Bödexen bei Höxter Abstrakter Expressionist. Studierte an der KA Kassel bei Kai H. Nebel. 1948 neben Emil Schumacher einer der Mitbegründer der Künstlergruppe `Junger Westen`. 1959 Teilnahme an der Documenta II Kassel
Wereschtschagin (Verestcha... Wassilij 1842 Ljubez/Nowgorod 1904 vor Port Arthur Name auch: Verestchagan
Werff Pieter van der 1665 Rotterdam 1722 Rotterdam
Werkmeister Wolfgang 1941 Berlin Lebt und arbeitet in Hamburg
Werle Georg 1866 München War Schüler von J. Herterich und W. von Diez. Mitglied der Künstlervereinigung `Allotria`
Werndl Ernst Moritz 1930 in München tätig genannt
Werner Alfons 1903 Prag Schüler der Wiener Akademie. Ansässig in Graz
Werner Carl Friedrich Heinrich 1808 Weimar 1894 Leipzig Studierte bei H.Veit und Schnorr von Carolsfeld an der AK Leipzig, ab 1829 bei F.v.Gärtner in München. Erhielt 1832 das große Reisestipendium für Italien. Ab 1845 Mitglied des Deutschen Künstlerverein
Werner Gustav 1872
Werner Hermann 1816 Samswegen 1905 Düsseldorf
Werner Reinhold 1864 Frankufrt
Werner Anton Alexander von 1843 Frankfurt/Oder 1915 Berlin
Werner Max 1879 Staucha/Sachsen Schüler von Leistikow in Berlin. Lebte in Neumünster/Holstein, dort noch 1930 tätig genannt
Werner Paul 1906 Gersdorf/Sachsen 1985 Immenstadt
Werner Adolf 1862 Lissa 1916 Milowitz War tätig in Wien
Werner Theodor 1886 Jetenburg bei Tübingen 1969 München Galt als entarteter Künstler; erhielt Mal- und Ausstellungsverbot. Wurde 1956 Ehrensenator der Hochschule für bildende Künste Berlin
Werner Fritz 1827 Berlin 1908 Berlin Kam durch Adolf von Menzel zur Kupferstecherei. Arbeitete 1867-69 im Atelier Meissoniers. Lebte in Berlin, wo er 1889 den Professortitel an der Akademie erhielt
Werner Josef 1945 Graslitz (Erzgebirge) Studierte an der AdbK München bei K.F. Dahmen. Lebt und arbeitet in Prien
Werners Martinus Aloisius Rosalia 1907 Veghel Tätig in Antwerpen und Amsterdam
Werth Paul 1912 1977
Wertheim Heinrich 1875 Wien 1945 Wien
Wessel Wilhelm 1904 Iserlohn 1971 1924 Schüler von Kandinsky im Bauhaus zu Weimar
Wesseling Hendrik Jan 1881 Haarlem 1950 Haarlem Tätig in Haarlem
Wesselmann Tom 1931 Cincinnati (Ohio) 2004 New York
Wessly Anton 1848 Wien 1908 Wien Ab 1870 Mitglied des Künstlerhauses
Wessner Alfred 1873 Ostrau Studierte in Dresden und Zürich; war tätig in Halle/Saale
Westendorp Fritz 1867 Köln 1926 Düsseldorf Studierte an der Düsseldorfer Akademie. War einer der besten Dücker-Schüler. Beeinflusst von Pissarro und den Belgiern. Reiste nach Belgien, Holland, Frankreich und Ägypten. War in Düsseldorf tätig
Westerbaen Jan Jansz d.J Den Haag Den Haag
Westermann Johann Fritz 1889 Düsseldorf Lebte in München
Westerop Wilhelm 1876 Potsdam 1954 Düsseldorf
Westfeld Max 1882 Herford Tätig in Düsseldorf
Westpfahl Conrad 1891 Berlin 1976 Wetzhausen bei Schweinfurt Schüler von Emil Orlik
Westphal Otto 1878 Leipzig 1975 Dresden Schüler von Richard Müller an der Dresdner Akademie. Studierte u.a. in Kassel. Lebte in Dresden-Loschwitz
Westphal Hermann A. F Tätig in Berlin um 1930
Westphal Conrad 1891 Berlin 1976 Wetzhausen bei Schweinfurt Schüler von Emil Orlik
Westwald-Stanler Christopher
Wet Jakob Wilemsz de Haarlem
Wettig Heinrich 1875 Bremen War tätig in Düsseldorf und Köln
Wewer Heinz 1930 in Düsseldorf erwähnt
Wex Adalbert 1867 München 1932 München Sohn des Malers Willibald Wex. Studierte an der Akademie München. Stellte ab 1896 regelmäßig im Münchner Glaspalast aus
Wex Willibald 1831 Karlstein bei Reichenhall 1892 München
Weyermann Camilla 1877 Wuppertal-Elberfeld Lebte ab 1936 in München und Lindau
Weyermann Jakob Christoph 1698 St. Gallen 1757 Augsburg Einer der bedeutendsten Schüler von Beich
Weyl Hans Hermann 1863 Berlin Studierte in München und Berlin. War tätig in Berlin und Darmstadt, wo er u.a. die Großherzogin von Hessen portraitierte
Wez (Wetz) Johann Fidelis 1741 Sigmaringen 1820 Sigmaringen
Whatley Henry 1842 Bristol-Blifton 1901
Wheat John William Stellte 1930-40 aus
Wheeler Alfred 1852 1932
Wheeler John A. 1821 1877 Lebte 1857-77 in Bath. Stellte 1875 in der R. A. aus
Wheeler William H Stellte 1881-95 in der R. A. aus
Wheeler John Stellte 1938 aus. War tätig in London
White John 1841 Edinburgh 1915 Devon
Whitehead Frederick William Newton 1853 Leamington 1938 Leamington Stellte in der R.A. London aus
Whittle Thomas Tätig in London. Stellte 1865 - 1885 aus
Whymper Charles 1853 London 1941 London
Whyte William Patrick Stellte 1882 - 1905 u. a. in der R. A. aus
Wichera Raimund Ritter von Brennerstein 1862 Frankstadt 1925 Wien
Wichmann Walter 1916 Berlin 1970 München
Wichmann Christian 1958 München
Wichtl Rosa 1870 Wien 1956 Wien
Widgery Frederick John 1861 Exeter 1942 Exeter Stellte in der R.A. London aus
Widgery William 1822 Uppercot/London 1893 Exeter War u.a. in Italien und der Schweiz tätig
Widhopff D. O 1867 Odessa 1933 St. Clair-sur-Ept Stellte ab 1908 im Salon aus
Widiyono Dwidjo 1959 Temanggung/Zentraljava Tätig in Indonesien
Widliczka Leopold 1870 Wien Ging 1922 nach Amerika
Widmoser Wolfgang 1954 München Tätig in München
Wie Gustav Beschickte von seinem Wohnsitz Hinnenberg (bei Brakel/Westfalen) aus 1876 die Berliner Akademieausstellung. 1876-78 Mitglied des Deutschen Künstlervereins in Rom
Wieczorek Max 1863 Breslau 1955 Pasadena Tätig in Karlsruhe und Weimar, ab 1893 in den USA
Wiedemann Otto 1869 Greifswald
Wiedenhofer Oskar 1889 Bozen Studierte an der Münchner Akademie bei Feuerstein, Marr, Stuck und Lenbach. Reiste 1912 nach London. Ab 1914 in Wien, wo er u.a. Kaiserin Zita mit ihren Kindern portraitierte. Lebte nach 1918 ...
Wieduwild Franz O 1907 in München tätig genannt
Wiegand Martin 1867 Ilmenau War tätig in München
Wiegandt Bernhard 1851 Köln 1918 Ellen/Bremen
Wiegandt Else 1894 Bremen Schülerin von Orlik
Wiegele Edwin 1954 Villach Tätig in Klagenfurt
Wieger Wilhelm 1890 Hardegsen 1964 Cappel-Altendeich bei Weimar Schüler von Thorn-Prikker und Mackensen. War tätig in Weimar
Wiegmann Rudolf 1804 Adensen/Hannover 1865 Düsseldorf Studierte in Göttingen und Rom. Ab 1835 in Düsseldorf tätig
Wiehl Hermann 1900 Nußbach bei Triberg 1978 St. Georgen
Wieland Hans Beatus 1867 Gallusberg/St. Gallen 1945 Kriens/Luzern Tätig in Kriens, München und Schwyz
Wieland Christine Geboren in Innsbruck. Tätig in Gauting bei Starnberg
Wielandt Immanuel 1863 Löwenstein 1922 München Schüler an den Akademien Stuttgart und Karlsruhe (bei Schönleber). Ab 1903 in München tätig
Wiemer Rudolf 1924 Dortmund 2007 Dortmund Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie
Wiener Adam 1963 Wien Tätig in Wien
Wiener Alfred 1877 Leipzig 1958 Freiburg Schüler bei Bracht in Dresden, Tooby, Buttersack und Thor in München. Ab 1910 in Berlin tätig. War während der NS-Zeit verfemt. Ab 1945 in Freiburg tätig
Wieninger Franz Xaver Landschaftsmaler zu München, tätig 1834-1851
Wiertz Henricus Franziscus 1784 Amsterdam 1858 Nijmwegen
Wierusz-Kowalski Alfred von 1849 Suwalki/Nordostpolen 1915 München Studierte an den Akademien Warschau, Dresden, Prag und München (wurde dort 1891 Ehrenmitglied)
Wiese Bruno 1865 Elberfeld War tätig in Berlin; dort noch 1930 genannt
Wiese Theo Blankenburg/Havel War tätig in München; dort 1930 genannt
Wieselthier Vally 1885 Wien War ab 1929 in New York sowie für die `Wiener Werkstätten` tätig
Wiesenthal Franz 1856 Kis-Tapolcsnay Studierte in Stuttgart und Wien bei Griepenkerl. Tätig in Wien, dort um 1902 erwähnt
Wiesler Adolf 1878 Graz 1958 Wien Studierte in Graz, Düsseldorf und Berlin. War in Baden bei Wien tätig; wurde 1924 als Mitglied der Kunstgemeinschaft genannt
Wiesner Seppi 1925 Graz
Wiessner-Zilcher Lily 1894 Nürnberg Tätig in Nürnberg
Wietek Gustav 1889 Teplitz-Schönau/Sudetenland 1981 Rosenheim
Wigand Albert 1890 Ziegenhain/Hessen 1978 Leipzig Ab 1925 ansässig in Dresden. Während der Bonner Jahre eng befreundet mit Macke
Wigand Balthasar 1771 Wien 1846 Felixdorf/Wien
Wiggers Karel 1916 Den Haag Tätig in Den Haag
Wijck (Wyck) Carolina Cornelia van der 1798 Zuthphen 1869 Den Haag
Wijk (Wyk) Charles Henri Maria van 1875 Den Haag 1917 Den Haag
Wijngaerdt Petrus Theodorus van (gen. Piet) 1873 Amsterdam 1964 Abconde
Wijngaerdt Anthonie Jacobus van 1808 Rotterdam 1887 Haarlem Schüler von J. de Meyer in Rotterdam. War tätig in Rotterdam, Gouda und Haarlem
Wilberg Christian 1839 Havelberg 1882 Paris
Wilck Fritz Um 1930 in Berlin-Weißensee tätig genannt
Wilckinghoff Ernst 1885 Nordkirchen/Westfalen Studierte in Düsseldorf. War tätig in München.
Wild Christian 1874 Nürnberg 1914 München
Wild Hans 1867 Wien 1917 Wien
Wild Otto 1898 Trostberg/Obb. 1971 vermutlich Hamburg War tätig in Hamburg
Wild Rudolf 1871 Idar-Oberstein 1960 Idar-Oberstein Studierte an der ABK München bei Raupp und von Löfftz. Später in Paris als Stipendiat, anschließend in München und Berlin ansässig, ab 1918 in Idar-Oberstein
Wild Ernst 1924 Karlsbad 1985 München
Wilda Charles 1854 Wien 1907 Wien
Wildemann Heinrich 1904 Lodsz (Polen) 1964 Stuttgart Studierte an der KA Stuttgart und der Staatl. KHS Berlin. Enge Freundschaft zu Schmidt-Rottluff. Ab 1938 Ausstellungsverbot. Ein Atelierbrand 1944 zerstörte nahezu das gesamte Frühwerk. Ab 1955 Nachf.
Wilder Hester Stellte 1937-40 in der R. A. aus
Wildhack Andreas 1842 Wien 1924 Wien
Wildhagen Fritz 1878 Moskau 1956 Schloß Holte/Westfalen Tätig in Berlin und Danzig
Wilding Ludwig 1927 Grünstadt 2010 Buchholz (Nordheide) Studierte Philosophie und Kunstgeschichte. In den 1960-er Jahren Mitglied der Bewegung `Neue Tendenzen`. 1969-92 Professor an der HfBK Hamburg. Vertreter der Op-Art
Wilhelmi Heinrich Xanten 1902 Düsseldorf Tätig in Rom und Düsseldorf
Wilke Hermann 1876 Braunschweig Tätig in Berlin
Wilke Erich 1879 Braunschweig 1936 München
Wilkie David Sir 1785 Cults 1841 vor Gibraltar
Wilkinson Hugh Stellte 1870 - 1921 u. a. in der R. A. aus
Wilkinson Norman 1878 Cambridge 1934 Stellte in der R.A. London aus. U.a. im Buckingham Palace vertreten
Wilkinson R. Ellis Stellte 1874-90 in der R. A. aus
Wilkinson Worman 1874 Cambridge 1934 Cambridge
Willand Detlef 1935 Heidenheim a.d.Brenz Tätig in Hirschegg (Kl. Walsertal)
Wille Marianne 1868 Graz 1927 Graz Tätig in Graz, München und Reutlingen
Wille August 1851 Berlin
Wille Klara von (geb. von Böttcher) 1838 1883 Düsseldorf Schülerin von Sohn und Rosa Bonheur. Gattin von August von Wille
Wille Johann Georg 1715 Gießen 1808 Paris
Wille August von 1829 Kassel 1887 Düsseldorf War tätig in Kassel
Wille Fritz von 1860 Weimar 1941 Düsseldorf Wurde mehrfach hoch ausgezeichnet
Willems Florent 1823 Liège 1905 Neuilly-sur-Seine
Willemse Jacobus Ermanus 1910 Haarlem Tätig in Haarlem
Willes William 1851 Cork Irischer Landschaftsmaler
Williams Augustus George London Stellte 1841-85 vor allem in der R. A. aus
Williams Edward Charles 1807 1881 Stellte 1840-54 in der R. A. aus
Williams Walter Stellte 1843-84 aus
Williams Charles Frederick Englischer Landschafter; stellte ab 1880 aus
Williams Eduard 1872 London 1855 London
Williamson John Stellte 1885-95 in England aus
Williamson W. A Stellte 1853-75 aus
Williamson Clara 1875 Iredell/Texas Stellte ab 1946 aus
Willich Cäsar 1825 Frankenthal 1886 München War tätig in Paris, Rom, Italien, Antwerpen und München
Willigen Christine van der 1850 Haarlem 1931 Laren
Willimek Charlotte 1930 in Bingenheim bei Goern tätig genannt
Willing John Thompson 1860 Toronto
Willis Henry Brittan 1810 Bristol 1884 London
Willroider Josef 1838 Villach 1915 München War ab 1860 in München, 1866-89 in Düsseldorf, danach in Bernried/Starnberger See und München tätig
Willroider Ludwig 1845 Villach 1910 Bernried/Starnberger See Ab 1868 an der Münchner Akademie, deren Ehrenmitglied er 1883 wurde. Stellte ab 1879 regelmäßig im Glaspalast aus. Er gehörte neben Schleich und Lier zu den bedeutenden Münchner Freilichtmalern
Wilm Hubert 1887 Kaufbeuren 1953 München
Wilson Alex Blumenmaler des 20. Jh.
Wilson Andrew 1780 Edinburgh 1848 Edinburgh
Wilson Richard 1714 Penegoes/Montgomeryshire 1782 Colommendy/Wales Mitbegründer der R. A.
Wilson William Heath 1849 1927 Stellte ab 1880 aus
Wilt Hans 1867 Wien 1917 Wien Tätig u.a. in Rom. Erhielt 1917 im Künstlerhaus eine Gedächtnisausstellung
Wimbush John L Tätig 1873-89
Wimmer Konrad 1844 München 1905 München
Wimmer Lilly 1879 Wien 1953
Wimmer Rosa Tätig in Wien, dort 1912-14 erwähnt
Wimmer Rudolf 1849 Gottsdorf/Niederbayern 1915 München Hofmaler von Wilhelm II.
Wimmer Fritz 1879 Rochlitz/Sachsen 1960 Neuburg/Inn Stuck-Schüler. Studierte in Dachau, München und Stuttgart. Mitglied der Münchner Sezession; ab 1910 in München tätig
Wimmer Albert War tätig in Leipzig; dort 1930 genannt
Wimmer Paula 1886 München 1971 Dachau 1914-16 tätig in Berlin, ab 1916 in Dachau. Mitglied der Neuen Sezession. Galt ab 1933 als `entartet`. War eng befreundet mit Alfred Kubin und Else Lasker-Schüler
Wimmer Franz Xaver 1881 Krefeld 1937 Königsberg
Winck Willibald 1867 Berlin 1932 Berlin
Wind Gerhard 1928 Hamburg 1992 Jávea bei Alicante Studierte u.a. in Hamburg bei E.W. Nay und in Düsseldorf bei O. Coester. Teilnehmer der Documenta II und III. Vertreter der abstrakten Malerei im Stil des Informel. Bezeichnete sich selbst als Neokon.
Windhager Franz 1879 Wien 1959 Wien Pseud. Reichart. Schüler von Griepenkerl, 1900 in Karlsruhe bei L. Schmid-Reutte, ab 1904 an der Wiener Akademie u.a. bei Rumpler. Wurde zahlreich ausgezeichnet
Windheim Dorothee von 1945 Tätig in Köln
Windhorst Johann Christoph 1884 Schiedam 1970 Rheden Tätig in Holland, Frankreich, Italien und der Schweiz
Windisch Albert 1878 Friedberg/Hessen War tätig in Frankfurt
Windmaier Anton 1840 Pfarrkirchen 1896 München
Windt Christophe van der 1877 Brüssel 1952 Leiden
Wingate James Lawton 1846 Edinburgh 1924 Slateford
Winkler Ernst 1877 Dresden War tätig in Breslau.
Winkler Friedrich (Fritz) 1894 Dresden 1969 Dresden Studierte bei E. Hegenbarth an der AdBK Dresden
Winkler László 1912 Ansässig in Szeged
Winkler Eduard 1884 St. Petersburg Lebte in München
Winkler Gerhard Helmuth 1906 Wien Lebte in Dachau
Winkler Woldemar 1902 Mügeln/Dresden 2004 Gütersloh War tätig in Gütersloh
Winkler Franz 1887 Graz 1945 Graz
Winkler Rolf 1884 Wien 1942 Studierte an der KS Graz bei Ludwig Kainzbauer und Alfred von Schrötter, in Dachau bei Ludwig Dill und Adolf Hölzel. Ab 1905 in München tätig
Winkler Curt 1903 Nerchau bei Grimma Studierte an den Akademien Leipzig und Dresden. War tätig in Dresden
Winner Gerd 1936 Braunschweig Lebt und arbeitet in Liebenburg und München
Winogradoff Ssergei Arssenjewitsch 1869 Professor an der Moskauer Galerie. U.a. in der Tretjakoff-Galerie vertreten
Winteler Maria Elisabeth 1897 Ennenda (Glarus) Studierte an der Akademie Julian Paris
Winter Johann Georg 1707 Groningen 1770 München Kurkölnischer und kurbayerischer Hofmaler
Winter Josephine 1873 Wien 1943 Theresienstadt
Winter Rolf 1881 Kronberg/Ts. Tätig in Oberursel
Winter Theodor 1872 München Lebte in Düsseldorf
Winter Adrianus Johannus Jacobus de 1882 Utrecht 1951 Den Helder War u.a. tätig in Utrecht und Paris
Winter Pharaon. Abdon Léon de 1849 Bailleul 1924 Lille
Winter Heinrich E. von 1788 München 1825 München
Winter Jürgen 1931 Dortmund
Winter Fritz 1905 Altenbögge 1976 Herrsching
Winterhalter Franz Xaver 1805 Menzenschwand/Schwarzw. 1873 Frankfurt
Winterhalter Hermann 1808 St. Blasien/Schwarzwald 1891 Karlsruhe
Winterlin Anton 1801 Basel 1894 Basel
Winternitz Richard 1861 Stuttgart 1929 München
Winterowski Leonard 1886 Polen 1927 Polen
Winther Frederik Julius August 1853 Kopenhagen 1916 Kopenhagen Stellte 1877 - 1915 aus
Wintz Guillaume (Wilhelm) 1823 Köln 1899 Paris
Wipp John Olof 1927 Stockholm
Wipplinger Franz 1805 Wien 1847 Waidhofen
Wirnhier Friedrich 1868 München 1952 München Studierte an der KGS München und war in München tätig
Wirostek Eduard Ungarischer Maler. War 1845 und 1850 in Wien tätig. Lebte in Láng/Ungarn.
Wirth Henry Prosper 1869 Paris 1947 Deuil
Wirth Hermann 1877 Zoar/Labrador Tätig in Königsberg; dort ab 1905 Professor an der Kunstakademie
Wirth Willy Franz Um 1930 in Lüdenscheid tätig genannt
Wirth Arthur 1899 Leipzig Studierte an den Akademien Dresden und Berlin. Hielt sich zu Studienzwecken drei Jahre in New York auf. War ansässig in Annaberg-Buchholz (Erzgebirge)
Wischniowsky Josef 1856 Freiberg 1926 Niederndorf bei Kufstein War Schüler der Münchner Akademie bei A. von Gabl, J. Herterich und L. von Löfftz
Wisinger-Florian Olga 1844 Wien 1926 Wien
Wislicenus Hans 1864 Weimar 1939 Berlin Tätig in Düsseldorf und Berlin
Wislicenus Max 1861 Weimar 1957 Schloß Pilnitz Tätig in Schloß Pilnitz, Düsseldorf und München
Wissing Willem 1656 Amsterdam 1687 Burghley House
Witasek Emil 1900 Guldenfurt/Mähren War um 1930 in Wien tätig; meldete sich 1946 nach Hannover ab
Witt Joannes Emanuel Benedictus 1821 s'Gravenhage 1893 Utrecht
Witt Hans (Johann) 1891 Wien 1966 Tragöß/Steiermark
Wittenbecher Curt 1901 Magdeburg 1978 Bremen
Wittig Werner 1930
Wittig Arthur (Friedrich A.) 1894 Düsseldorf 1962 Konstanz Beschickte Ausstellungen in München
Wittig-Keyser Lucie Pauline 1873 Amsterdam Lebte zuletzt in Laaren
Witting Walther Günther Julian 1864 Dresden 1940 Dresden Trat 1883 in die DresdnerAkademie ein. Schüler von Pohle und Preller d.J., anschl. in Weimar bei Thedy. Wurde 1890 in London ausgezeichnet. Lebte in Wiesbaden, den Benelux-Ländern, ab 1894 in Dresden
Wittler Heinrich Arigo Florian 1918 Unna 2004 Worpswede Studierte in Dortmund und München. Erhielt 1952 den Kunstpreis von Nordrhein-Westfalen. War tätig in Dortmund, München, Italien und Tirol, ab 1975 in Matrum (Tirol)
Wittlich Josef 1903 Glattbach Stellte ab 1967 aus; lebte in Höhr-Grenzhausen
Wittmann Wilhelm 1907 und 1930 in München wohnhaft genannt
Witzmann Carl 1883 Wien 1952 Wien
Wladimirskij Boris Jeremejewitsch 1878 Kiew 1950 Moskau Tätig u.a. in München, Köln, Wien und Italien
Wocher Tiberius Dominicus 1728 Mimmenhausen bei Salem 1799 Reute bei Waldsee Erschien 1767 als Hofmaler des Fürstbischofs von Konstanz, des Kardinals Franz Konrad von Rodt in Bern, wo er bis gegen 1780 ansässig war
Wodnansky Wilhelm 1876 Wien 1958 Wien
Wodzinowski Wincenty 1864 Ingolomia War tätig in Warschau, München und Krakau
Woelcke Heinz 1888 Frankfurt/Main 1963 Hameln/Weser Schüler am Städel in Frankfurt und an der Karlsruher Akademie
Woelfle Alphons 1884 Freising 1951 München Studierte in München und Paris und illustrierte u.a. für H. de Balzac
Wöhner Louis 1888 Coburg 1958 München Studierte in Nürnberg, Düsseldorf und München bei Halm, C.v. Marr und Habermann. War tätig in München
Wolf Alexander 1863 Beringen (Schaffhausen)
Wolf Franz Xaver 1896 Wien
Wolf Georg 1882 Niederhausbergen/Elsaß 1962 Uelzen Studierte an der Düsseldorfer Akademie bei J.P. Junghans
Wolf Otto Friedrich 1855 Oschatz 1940 München
Wolf Peter 1768 Wien 1836 Wien
Wolf Raimund Anton 1865 Czernowitz 1924 Wien Ab 1908 Mitglied des Wiener Künstlerhauses
Wolf Ludwig Um 1930 in Oberammergau tätig genannt.
Wolf Gustav Heinrich 1886 Barmen 1934 Berlin
Wolf Moritz Um 1930 in Offenbach tätig genannt
Wolf August 1842 Weinheim 1915
Wolf Heinrich 1875 Nimpsch/Schlesien 1940 München
Wolf Lutz 1943 Berlin
Wolf Ilse 1938 Weingarten Tätig in Inneringen (Schwäbische Alb)
Wolf (Wolff) Rudolf Robert 1877 Leipzig 1940 München Schüler der Dresdner Akademie bei Mohn und der Münchner Akademie bei Dietz. War tätig in Dresden und München. Stellte im Glaspalast aus
Wolf (Wolff) Karoly 1869 Pankota Tätig in Arad/Ungarn
Wolf-Koch Lotte 1909 Kempten Lebte in Nürnberg
Wolf-Rothenhahn Adolf 1868 Prünn Lebte in München und Wien
Wolfanger Leopold 1813 Eglsee bei Ering am Inn
Wolff Eugen 1873 Schloß Filseck/Göppingen 1937 München
Wolff Hermann 1893 Stebbach bei Eppingen Ab 1917 Malschüler bei Eyth und Groh in Karlsruhe. Ab 1934 Fachlehrer an der Hochschule für bildende Künste in Karlsruhe
Wolff Friedrich Anton 1814 Dresden 1876 Loschwitz
Wolff Andreas 1652 München 1716 München
Wolff Gertrud Malerin in Reichenbach/Schlesien; dort 1907 tätig genannt
Wolff Paul H Um 1930 in München tätig genannt
Wolff Walter 1887 Elberfeld War tätig in München, Berlin, Rom und Paris
Wolff-Haug Elisabeth 1878 Bebenhausen War tätig in Stuttgart und München
Wolfgang Alexander 1894 Arnstadt 1970 Gera Schwager von Otto Dix
Wolfhagen Theodor 1837 Herzebrock/Westfalen 1898 Wien Studierte an den Akademien Düsseldorf, München und Wien. Bereiste Italien, Griechenland und den Orient. Ließ sich in München und Wien nieder
Wolfinger Max 1837 Mannheim 1913 Aarau/Schweiz Schüler von Wilhelm Dünckel und Th.L. Weller in Mannheim. 1857-59 in Berlin und Dresden, 1859-67 in München ansässig. Ab 1867 in Wettingen/Schweiz, ab 1876 in Aarau tätig
Wölfle Franz Xaver 1887 Kaufbeuren 1972 Zankenhausen/Kreis FFB War tätig in München
Wolfram Josef Tätig in Wien. Stellte 1860-72 aus
Wolfrom Friedrich Ernst 1857 Magdeburg War tätig in Dresden, München und Wien. Ab 1892 in Berlin ansässig.
Wolfsfeld Erich 1884 Krojanke/Westpreußen 1956 London
Wölkl Gustav 1951 Weiden/Opf. Tätig in Schweinfurt
Wolkonsky Maria Prinzessin 19 Paris Tätig in Paris
Wollmer Martin 1939 Köln Tätig in Köln
Wolter Clemens 1875 Lippramsdorf 1955 Recklinghausen
Wolter Hans H 1923 Halle (Saale) 2007 Javea/Alicante Studierte in Heidelberg und Hamburg. War zeitlebens ein Reisender, der seine Werke weltweit ausstellte (u.a. im Irak, in Libyen und Nepal). Vertreter des Informel
Wolter Toni (Anton) 1875 Bad Godesberg 1929 Bad Godesberg Studierte an der Düsseldorfer Akademie, Meisterschüler von Dücker, sowie bei Bracht an der Dresdner Akademie
Wolters Georg 1861 Braunschweig Tätig in Braunschweig und München
Wolters Eugène 1844 Venlo 1905 Schüler der Antwerpener Akademie. Wurde 1894 als Belgier naturalisiert.
Woltze Berthold 1829 Havelberg 1896 Weimar
Wolzo Horst 1914 Berlin
Wondrusch Ernst Ferdinand 1949 Wien Unternahm zahlreiche Studienreisen nach Nord- und Westafrika. Stellt seit 1969 aus
Wong Lucille 1949 Mexico City Tätig in Mexico City
Wood William Thomas 1877 Ipswich
Wood Franklin T. 1877 Hyde Park (Mass.) 1945 Rutland (Mass.) Studierte bei John Wright in London
Wood Deane 1825 London 1873 London Stellte 1844 in der Royal Academy London aus (Silbermedaille). War 1850-52 in Spanien und Italien tätig
Woods Henry 1846 Warrington 1921 Venedig War ab 1876 in Venedig tätig. Mitglied der R.A. London und der Akademie Venedig
Woodville Richard Caton 1856 1927 Tätig u. a. in Düsseldorf und Paris. Stellte in der R. A. aus
Woolner Dorothy Stellte 1891-99 u.a. in der R.A. London aus
Woolner Phyllis Stellte 1897 - 1924 in London aus
Wopfner Joseph 1843 Schwaz am Inn (Tirol) 1927 München War ab 1860 in München tätig. Ab 1864 Schüler von Piloty an der Münchner Akademie. Er gehörte zum Kreis um Karl Raupp. Wurde 1888 Professor in München, 1890 mit der zweiten Goldmed. im Glaspalast ge..
Woreschagin Wasilli 1892 Tscherepowetz
Wörle Georg 1921 Penzberg Tätig in Oberbayern und Nördlingen; ansässig in Neuburg/Donau
Wörndle von Adelsfried Edmund 1827 Wien 1906 Innsbruck Schüler von Steinfeld und Ender. Debütierte 1851 im österreichischen Kunstverein
Worsfeld Maud Beatrice Malerin in London. Stellte in der R. A. aus
Wosak Robert 1876 Klosterneuburg 1944 Klosterneuburg
Wotruba Fritz 1907 Wien 1975 Wien Gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer des 20. Jh. Leitete 1945 bis zu seinem Tod die Meisterklasse für Bildhauerei an der ABK Wien, aus der alle namhaften österr. Bildhauer der 2.H.des 20.Jh. ...
Woutermaertens Edouard 1819 Courtrai 1897
Wouwerman Philips 1619 Haarlem 1668 Haarlem
Wrabetz Anton 1876 Wien 1946 Wien
Wrba Georg 1872 München 1939 München Professor an der Akademie Dresden
Wright George 1860 1942 Stellte ab 1892 in der R. A. aus
Wright Robert Murdoch Stellte 1889 - 1902 aus
Wright Robert W Stellte 1871 - 1906 aus
Wrubel Michail Alexandrowitsch 1856 Omsk 1910 St. Petersburg
Wüest Johann Heinrich 1741 Zürich 1821 Zürich 1760-66 in Amsterdam, bis 1769 in Paris, danach in Zürich tätig. 1787 Gründungsmitglied der Züricher Künstlergesellschaft
Wuger Eduard F Wiener Blumenmaler des 19. Jh.
Wulff Dieter 1929 Danzig Tätig in Stuttgart
Wulz Hans 1909 Landeck/Tirol 1985 Wien-Mauer Studierte in Wien, Salzburg und Italien
Wunder Wilhelm Ernst 1713 Kranichfeld/Thüringen 1787 Bayreuth
Wunderlich Maximilian Julius 1878 Sereth 1966 Wien War tätig in Wien
Wunderlich Hermann Moritz 1839 Dresden 1915 Dresden
Wunderlich Paul 1927 Eberswalde bei Berlin 2010 Saint-Pierre-de-Vassols/Prov. War tätig in Hamburg
Wunderlich Albert 1876 Geislingen 1946 Stuttgart
Wunderwald Gustav 1882 Köln-Kalk War tätig in Gotha, Berlin, Düsseldorf und Freiburg
Wünnenberg Walther 1818 Coesfeld Uerdingen
Wünsch Hans 1937 Aichach Wurde 1956-58 bei van de Büel in München ausgebildet. Tätig und wohnhaft in Lindau
Wünsche Emil 1864 Greiffenberg 1938 Rottach Studierte in Dresden, Weimar und München
Würbel Franz Theodor 1858 Wien War tätig in Berlin
Würffel Hans 1884 Hamburg Studierte in Hamburg und bei von Zügel in München. War tätig in Hamburg
Wurl Viktor 1879 Schwiebus 1932 Dresden
Wurm Erwin 1954 Bruck a. d. Mur 20. Jh.
Wurmb Erna von 1886 Breslau 1968 Rosario/Argentinien Studierte in Berlin. Meisterschülerin von Corinth, Wiese und Funke. War tätig in Südamerika und Quedlinburg (1942-56). Wurde um 1949 wegen der Weigerung, Werktätige zu malen, von der Kunstkammer ...
Wurmbh Moritz von 1823 Berlin 1891 München
Würtenberger Ernst 1868 Steißlingen/Radolfzell 1934 Karlsruhe Studierte in München, Florenz und Karlsruhe. Ab 1902 in Zürich tätig, später als Professor
Würth Wilhelm Friedrich Um 1930 in Mannheim tätig genannt
Würth Peter 1873 Würzburg War tätig in Veitshöchheim
Würthle Julie 1913 München
Würthle Friedrich 1820 Konstanz 1902 Salzburg Tätig in Karlsruhe, ab 1840 in München
Württemberg Olga Königin von 1822 1892
Württemberg Diane Herzogin von 1940
Würzbach Hans 1879 Berlin Studierte in Karlsruhe. War tätig in Berlin, dort noch 1930 genannt
Wurzbach Hermann 1850 1905 Architekt in Hamburg
Wurzinger Carl 1817 Wien 1883 Wien-Döbling Von 1847-56 in Rom tätig, ab 1856 Professor an der Wiener Akademie
Wüst Luise 1930 in Nürnberg tätig genannt
Wust (Wüst) Alexander 1837 Dordrecht 1876 Antwerpen
Wüsten Johannes 1896 Heidelberg 1943 Brandenburg
Wustlich (Wüstlich) Otto 1819 Pfaffendorf/Niederbayern 1886 Schöneberg Studierte in Bamberg
Wutky Michael 1739 Krems 1823 Wien Schüler von Mytens d.J. an der Wiener Akademie, deren Mitglied er 1770 wurde. 1776 - 1801 tätig in Rom.
Wuttke Carl 1849 Trebnitz (Schlesien) 1927 München Studierte 1877-80 in Düsseldorf. Ab 1885 in München tätig
Wyburd Francis John 1826 London Stellte in der R. A. aus
Wyck (Wijck) Carolina Cornelia van der 1798 Zuthphen 1869 Den Haag
Wygrzywalski Feliks 1875 Przemsyl 1944 Schüler der Münchner und PariserAkademie. War tätig in Rom
Wyk Hendrik Jan van 1911 Den Haag War tätig in Den Haag, Paris und Algier
Wyler Otto 1887 Mumpf/Aargau
Wylie Kate Stellte 1902-40 in der R. A. aus
Wyllie William Lyonel 1851 London 1931 Hamstead
Wylluda Max 1889 Okrongeln/Ostpreußen War tätig in München
Wymann-Mory Karl Christian 1836 Lützelflüh (Emmental) 1898 Clarens War tätig in Montreux
Wyngaerdt Piet van 1873 Amsterdam 1963 Abconde
Wynn Margareth Tätig in England 1880 - 1920
Wywiorski Michail Gorstkin 1861 Warschau 1926 Berlin
Zusätzliche Informationen anfordern -->

AUKTIONSHAUS MICHAEL ZELLER, Bindergasse 7, 88131 Lindau, +49-(0)83 82 - 93020