Aktuelles

143. Int. Bodensee-Kunstauktion - November 2019

143. Int. Bodensee-Kunstauktion, 27. - 29. November 2019, Auktionshaus Michael Zeller

Online-Katalog ->

- Auftragsformular (PDF) / Bidding form (PDF)

- Textkatalog zum Blättern ->

- Textkatalog zum download (PDF) ->

- Sachgebiete ->

- Zeitplan ->

- Ergebnisliste ->

 

Für Katalogbestellungen verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.

Versteigerung:
Mittwoch 27. bis Freitag 29. November 2019

Vorbesichtigung:
Samstag 16. bis Montag 25. November 2019
täglich von 10 bis 18 Uhr


Direkt zu den Sachgebieten der 143. Kunstauktion:


Ein Rundgang

Begleiten Sie uns auf einem Rundgang durch das Auktionshaus während der Vorbesichtigung!


Auktionshaus Michael Zeller

Wir machen Auktionen transparent.

Keine Scheinzuschläge!

Kein Bieten gegen die Wand!

Keine Vorbehaltszuschläge!

Keine Untergebote!


Le Voyage

Le Voyage - ist unser zweites Seidenfoulard, das nach unseren Ideen exklusiv in Como gefertigt wurde. Treten Sie eine Zeitreise an Bord eines Ozeanriesen an und besuchen Sie die interessantesten Orte der Welt. Sie logieren in legendären Hotels und treffen berühmte Zeitgenossen wie Somerset Maugham, Joseph Conrad oder G.B. Shaw. Lassen Sie sich vom Zauber des Reisens gefangen nehmen, denn der Weg ist das Ziel!

Die Passage für diese „Sentimental Journey“ erhalten Sie ausschließlich bei uns
zu einem Preis von 59,– € (bei Postversand 65,– €).

Foulard aus 100% Seidensatin, 100 x 100 cm, im Geschenkkarton.


Führungen während der Besichtigungszeit

Führungen im Auktionshaus Michael Zeller durch die Kunstauktionen

Das Auktionshaus Michael Zeller bietet zu Besichtigungszeiten kostenlose Führungen für Schulklassen und private Gruppen ab 10 Personen an.

Die Führungen dauern 45-60 Minuten und umfassen eine kurze Einführung in das Auktionswesen sowie einen Überblick über das jeweilige Auktionsangebot.


Einliefern bei Zeller

Begutachtung - Auktionshaus Michael Zeller

Für unsere Auktionen nehmen wir ständig Objekte aus allen Sachgebieten entgegen. => Sachgebiete

Sollten Sie an der auktionsweisen Vermarktung eines Einzelstückes oder einer Sammlung interessiert sein, kontaktieren Sie uns.

Sie können Ihre Objekte unseren Experten vorlegen - im Bedarfsfall nehmen wir auch Schätzungen vor Ort vor.

Nach Begutachtung schlagen wir den Limitpreis vor, unter dem Ihr Stück nicht versteigert wird.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf. -->


Datenbank Suche

Durchsuchen Sie unsere gesamte Auktions-Datenbank -->


Übersicht über die Sachgebiete früherer Kunstauktionen:

140. Auktion, 141. Auktion, 142. Auktion

136. Auktion, 137. Auktion, 138. Auktion, 139. Auktion

132. Auktion, 133. Auktion, 134. Auktion, 135. Auktion

128. Auktion, 129. Auktion, 130. Auktion, 131. Auktion

124. Auktion, 125. Auktion, 126. Auktion, 127. Auktion

120. Auktion, 121. Auktion, 122. Auktion, 123. Auktion

116. Auktion, 117. Auktion, 118. Auktion, 119. Auktion

 

 


Alphabetischer Künstlerindex

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Künstlerindex einzelner Kunstauktionen

2019: 140 141

2018: 136 137 138 139

2017: 132 133 134 135

2016: 128 129 130 131

2015: 124 125 126 127

2014: 120 121 122 123

2013: 116 117 118 119

2012: 112 113 114 115

2011: 111 110 109 108   

2010: 107 106 105 104   

2009: 103 102 101 100  

2008: 99 98 97 96 

2007: 95 94 93 92

2006: 91 90 89 88

2005: 87 86 85 84

2004: 83 82 81 80 

2003: 79 78 77 76

2002: 75 74 72 


Termine und Besonderes

Internationale Bodensee-Kunstauktionen

143. Kunstauktion
Auktion: 27. - 29. November 2019
Besichtigung: 16. - 25. November 2019
täglich von 10 bis 18 Uhr

143. Int. Bodensee-Kunstauktion, 27. - 29. November 2019, Auktionshaus Michael Zeller

Impressionen

143. Int. Bodensee-Kunstauktion 


Ricardo López Cabrera. 1864 Cantillana (Provinz Sevilla) - 1950 Sevilla.

Ricardo López Cabrera. 1864 Cantillana (Provinz Sevilla) - 1950 Sevilla.
Ricardo López Cabrera. 1864 Cantillana (Provinz Sevilla) - 1950 Sevilla. Sign. und 1891 dat. Ortsbez. Roma. Meisterliche Darstellung eines Konzertes in einem fürstlichen Palais mit zahlreichem hochherrschaftlichem Publikum. Öl/Lwd. 70,5 x 127 cm. R. Provenienz Conde Félix Coronas y de Aramburu...

Ausrufnummer: 939
Ausrufpreis: 3500 Euro

Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging sie an das Weimarer Bauhaus, wo sie bei Klee und Kandinsky studierte. 1930 fand ihre erste Einzelausstellung statt. Zur NS-Zeit wurde sie diffamiert, ihre Werke als 'entartet' bezeichnet. Nach dem Krieg und schweren Jahren folgte der internationale Durchbruch. Sie erhielt das Bundesverdienstkreuz und die Professorenwürde.

Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging sie an das Weimarer Bauhaus, wo sie bei Klee und Kandinsky studierte. 1930 fand ihre erste Einzelausstellung statt. Zur NS-Zeit wurde sie diffamiert, ihre  Werke als 'entartet' bezeichnet. Nach dem Krieg und schweren Jahren folgte der internationale Durchbruch. Sie erhielt das  Bundesverdienstkreuz und die Professorenwürde.
Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging si...

Ausrufnummer: 1084
Ausrufpreis: 3000 Euro

Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging sie an das Weimarer Bauhaus, wo sie bei Klee und Kandinsky studierte. 1930 fand ihre erste Einzelausstellung statt. Zur NS-Zeit wurde sie diffamiert, ihre Werke als 'entartet' bezeichnet. Nach dem Krieg und schweren Jahren folgte der internationale Durchbruch. Sie erhielt das Bundesverdienstkreuz und die Professorenwürde.

Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging sie an das Weimarer Bauhaus, wo sie bei Klee und Kandinsky studierte. 1930 fand ihre erste Einzelausstellung statt. Zur NS-Zeit wurde sie diffamiert, ihre  Werke als 'entartet' bezeichnet. Nach dem Krieg und schweren Jahren folgte der internationale Durchbruch. Sie erhielt das  Bundesverdienstkreuz und die Professorenwürde.
Ida Kerkovius. 1879 Riga - 1970 Stuttgart. Studierte bei Hölzel, der sie 1911 zu seiner Meisterschülerin machte und ihr ein eigenes Atelier an der AK Stuttgart vermittelte. Als russische Staatsangehörige verlor sie während des ersten Weltkriegs Vermögen, Atelier und Lehrerlaubnis. 1920 ging si...

Ausrufnummer: 1085
Ausrufpreis: 5000 Euro

Sébastien Hadengue. Geb. 1932. Maler und Schriftsteller. Neffe von Laina Hadengue.

Sébastien Hadengue. Geb. 1932. Maler und Schriftsteller. Neffe von Laina Hadengue.
Sébastien Hadengue. Geb. 1932. Maler und Schriftsteller. Neffe von Laina Hadengue. 'Evolution Revolution'. Rs. Klebezettel Galerie Louise Leiris, Rue de Monceau Paris, 1968 dat. und bet. 'Foules VI'. Öl/Lwd. 97 x 130 cm. R

Ausrufnummer: 1023
Ausrufpreis: 600 Euro

Elie Lasaux. 1888 Limoges - 1969 Paris.

Elie Lasaux. 1888 Limoges - 1969 Paris.
Elie Lasaux. 1888 Limoges - 1969 Paris. Sign. und (19)34 dat., Rs. sign., (19)34 dat. und bet. 'Des Batignolles'. Klebezettel Galerie Louis Leiris, Rue de Monceau Paris. Öl/Lwd. 73 x 54 cm. R

Ausrufnummer: 1120
Ausrufpreis: 1000 Euro

Karl Hubbuch. 1891 - Karlsruhe - 1979. Einer der bedeutenden Vertreter der 'Neuen Sachlichkeit' neben Otto Dix und George Grosz.

Karl Hubbuch. 1891 - Karlsruhe - 1979. Einer der bedeutenden Vertreter der 'Neuen Sachlichkeit' neben Otto Dix und George Grosz.
Karl Hubbuch. 1891 - Karlsruhe - 1979. Einer der bedeutenden Vertreter der 'Neuen Sachlichkeit' neben Otto Dix und George Grosz. Sign. Sitzendes Modell mit zurückgeneigtem Kopf. Um 1926/28. Bunte Kreide/Tuschfeder auf Papier. 41,5 x 33,5 cm. Gl.u.R. Provenienz Nachlass Helmut Braun, Kulturdezerne...

Ausrufnummer: 1068
Ausrufpreis: 1500 Euro

Bodenseeschrank.

Bodenseeschrank.
Bodenseeschrank. Gerader zweitüriger Korpus mit geschweiftem Profilgesims. Eckschrägen. Intarsia mit Blütenranken und Obstkörben. Kirschbaum. Süddeutsch/Bodenseeraum, um 1820. 195 x 173 x 47 cm

Ausrufnummer: 1658
Ausrufpreis: 1400 Euro

Romane Holderried-Kaesdorf. 1922 - Biberach - 2007. Studierte an der Akademie Stuttgart. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen und 1992 den Professorentitel. In ihren Werken karikiert sie den Nachkriegsalltag auch ihrer Heimatstadt, in der sie zeit ihres Lebens weitgehend unverstanden blieb.

Romane Holderried-Kaesdorf. 1922 - Biberach - 2007. Studierte an der Akademie Stuttgart. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen und 1992 den Professorentitel. In ihren Werken karikiert sie den Nachkriegsalltag auch ihrer Heimatstadt, in der sie zeit ihres Lebens weitgehend unverstanden blieb.
Romane Holderried-Kaesdorf. 1922 - Biberach - 2007. Studierte an der Akademie Stuttgart. Erhielt zahlreiche Auszeichnungen und 1992 den Professorentitel. In ihren Werken karikiert sie den Nachkriegsalltag auch ihrer Heimatstadt, in der sie zeit ihres Lebens weitgehend unverstanden blieb. Sign. und...

Ausrufnummer: 1059
Ausrufpreis: 1500 Euro

Übergroßer Kopf eines Shiva.

Übergroßer Kopf eines Shiva.
Übergroßer Kopf eines Shiva. Schnurr-/Kinnbart. Breites Diadem mit Schleife am Hinterkopf. Kegelförmiger Haarknoten. Stein. Khmer, Kambodscha, Angkor-Vat-Stil, 11. Jh. H 70 cm.
Provenienz: Aus dem Nachlass eines Luxemburger Botschafters in Paris, dessen Sammlung in den 1960-er/1970-er Ja...

Ausrufnummer: 486
Ausrufpreis: 3000 Euro