Auktion 126 September 2015

Wilhelm Rudolph. 1889 Hilbersdorf/Chemnitz - 1982 Dresden. Studium an der Kun












Auktion: Auktion 126 September 2015
Sachgebiet:126Moderne und Zeitgenössische Kunst
Ausrufnummer:1424
Ausrufpreis:700 Euro

Info:
Wilhelm Rudolph. 1889 Hilbersdorf/Chemnitz - 1982 Dresden. Studium an der Kunstakademie Dresden bei Robert Sterl und Carl Bantzer (Meisterschüler). Ab 1932 Professor ebendort. 1937 Diffamierung seiner Kunstwerke als 'entartet', Ausstellungs- und Berufsverbot. Vernichtung eines Großteil seines Oeuvres durch den Bombenangriff 1945. Handsign. und bez. 'Handabdruck'. Stehender Lumpensammler. Um 1936. Holzschnitt/Japan. Stock 65,1 x 49,3 cm. Provenienz: Aus einer deutschen Privatsammlung

In den 1930er entstehen Portraits von sozialen Randgruppen wie Bettlern, Sinti und Roma, Landstreichern sowie Lumpensammlern. Der 'Lumpensammler' ist seit ca. 1936 ein wiederkehrendes Motiv im Kunstschaffen Rudolphs, das malerisch, zeichnerisch und druckgraphisch umgesetzt wird, mit der Intention, den Charakter der dargestellten Person herauszuarbeiten.

Abkürzungsverzeichnis

Gebot: