22.10.2019 - Impressum
Druckversion
Auftragsliste(PDF)
Deutsch | Englisch 
Franz Huemer. 1924 Feldkirch-Altenstadt - 2011. Besuchte die Schnitzschule Elbigenalp im Lechtal. Nach zahlreichen schizophrenen Schüben mit Aufenthalten in der psychiatrischen Klinik lebte Huemer als Einsiedler in einem Bahnhofswärterhäuschen nahe Feldkirch. Seit den siebziger Jahren entstehen seine berühmten Wurzelplastiken - mit Schnitzmesser und Pinsel aus Fundholz herausgearbeitete Figuren. Von Ernst Fuchs ab 1969 gefördert. - 129Moderne und Zeitgenössische Kunst - Auktionshaus Zeller - Int. Bodensee-Kunstauktionen
Schriftgröße ändern:

Franz Huemer. 1924 Feldkirch-Altenstadt - 2011. Besuchte die Schnitzschule Elbigenalp im Lechtal. Nach zahlreichen schizophrenen Schüben mit Aufenthalten in der psychiatrischen Klinik lebte Huemer als Einsiedler in einem Bahnhofswärterhäuschen nahe Feldkirch. Seit den siebziger Jahren entstehen seine berühmten Wurzelplastiken - mit Schnitzmesser und Pinsel aus Fundholz herausgearbeitete Figuren. Von Ernst Fuchs ab 1969 gefördert.

Zurück zur Liste -->










Auktion: Auktion 129 Juni 2016
Sachgebiet:129Moderne und Zeitgenössische Kunst
Ausrufnummer:1833
Ausrufpreis:1200 Euro

Zuschlagspreis: 1650 Euro

Info:
Franz Huemer. 1924 Feldkirch-Altenstadt - 2011. Besuchte die Schnitzschule Elbigenalp im Lechtal. Nach zahlreichen schizophrenen Schüben mit Aufenthalten in der psychiatrischen Klinik lebte Huemer als Einsiedler in einem Bahnhofswärterhäuschen nahe Feldkirch. Seit den siebziger Jahren entstehen seine berühmten Wurzelplastiken - mit Schnitzmesser und Pinsel aus Fundholz herausgearbeitete Figuren. Von Ernst Fuchs ab 1969 gefördert. 'Diana'. Um 1970. Partiell bearbeitetes Wurzelholz (geschnitten, bemalt). H ca. 92 cm. Provenienz: Aus dem Nachlass des Künstlers

Abkürzungsverzeichnis

Zusätzliche Informationen anfordern -->

AUKTIONSHAUS MICHAEL ZELLER, Bindergasse 7, 88131 Lindau, +49-(0)83 82 - 93020