Auktion 130 September 2016

zurück zur Suche nächste Seite -->
 
Ihre Suche ergab 2597 Treffer.

130Porzellan

Ausrufnr.: Bild: Kunstobjekt: Ausrufpreis / Ihr Gebot:
Venus und Amor.      (mehr Infos)
1 Info:
Venus und Amor. Biskuitfigurine nach klassischem Vorbild, auf quadratischem Plinthensockel. Modell Christian Gottfried Jüchtzer (1752 - 1812), Erstausformung um 1783-84. Eingeritzte Schwertermarke Meissen im Dreieck, Ende 18. Jh. Formnr. J 10. H 29 cm.

1766 gelang erstmals die Herstellung von Biskuitporzellan - einer dem Marmor täuschend ähnlichen Masse. Die Produktion von Biskuitporzellanen im Sèvres-Stil begann in den 1780-er Jahren. Hierbei wurden vorwiegend antike Statuen nach den Abgüssen der Meng'schen Sammlung in Dresden kopiert
Ausrufpreis: 3800 Euro
Zuschlagspreis: 3600 Euro
Satz von vier Rokoko-Jahreszeiten-Gewürzgefäßen      (mehr Infos)
2 Info:
Satz von vier Rokoko-Jahreszeiten-Gewürzgefäßen als Tafelzier. Vollplastische Figur neben muschelförmigem Gefäß stehend. Frühling: Junge Frau in ländlicher Kleidung mit Hut und Schultertuch präsentiert ein Blütenbouquet. Sommer: junge Frau mit Häubchen und bewegt gestaltetem Gewand mit Ähren und Sichel. Herbst: Winzerin mit Trauben. Winter: Junger Mann mit Schlittschuhen und wehendem Rock wärmt sich die Hände am Feuer. Blaue Schwertermarken Meissen am Boden bzw. rückseitig am Sockel, um 1760. H 15 cm bis 16 cm.

Lit.: Karin Annette Möller, 'Meissener Porzellanplastik des 18. Jahrhunderts, Die Schweriner Sammlung', Staatliches Museum Schwerin, Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten, S. 182-183.

Außerordentlich seltener kompletter Satz in besonders schöner Ausführung und Bemalung!
Ausrufpreis: 9000 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Höfisches Kaffee- oder Likörfässchen.      (mehr Infos)
3 Info:
Höfisches Kaffee- oder Likörfässchen. Auf dreibeinigem separatem Sockel aus Voluten und Rocaillen, mit Blüten bossiert. Fässchen mit sechs profilierten Reifen und rechteckiger Öffnung: Bronze-doré-Verschluss mit Blütennodus. Bronze-doré-Hahn mit Delphin. Delikate Staffage mit Watteau-Szenen auf filigranen Bandelwerksockeln: Liebespaare in Parklandschaften sowie Darstellung des Scaramouche und des Pierrot aus der Comedia dell'arte; dazw. Blütensträußchen und Streublümchen. Auf den Seiten groß angelegte Szenen: Zwei Bogenschützen zielen auf Vogel - Dame mit zwei Kavalieren in Parklandschaft.

Modell von Johann Joachim Kändler. Auf dem Sockel blaue Schwertermarke Meissen, um 1741-45. Gesamthöhe 33,5 cm; Fässchen L 16 cm.

Die Tochter August III. erhielt bereits zu ihrer Hochzeit 1738 ein Service mit Watteau-Malerei. 1741 erwarb die Meissener Manufaktur Stichvorlagen nach den Gemälden von Watteau und Lancret. Die Porzellanmaler folgten diesen Vorlagen recht getreu, setzten sie allerdings gerne in andere Landschaften und vor andere Hintergründe.

Eine Variation zum Modell eines Kaffee- oder Likörfässchens siehe Michael Newman, 'Die deutschen Porzellan-Manufakturen im 18. Jahrhundert', Band I, Tafel 2
Ausrufpreis: 15000 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Außerordentlich seltenes Figurenpaar eines Fischers mit seiner Frau.      (mehr Infos)
4 Info:
Außerordentlich seltenes Figurenpaar eines Fischers mit seiner Frau. Ausdrucksstark modellierte und polychrom staffierte Figurinen von Johann Joachim Kändler, Erstausformung um 1748. Der Fischer mit gefülltem Kescher; seine Frau präsentiert einen Karpfen, neben sich ein mit Fischen gefüllter Bottich. Mit Blüten belegte Landschaftssockel. Am Sockel blaue Schwertermarken Meissen, um 1748. H 19 cm.

Lit.: Adams, 'Meissen Portrait Figures', S. 163
Ausrufpreis: 11500 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Kleines Porzellanbild mit Dresdner Bellotto-Ansicht.      (mehr Infos)
5 Info:
Kleines Porzellanbild mit Dresdner Bellotto-Ansicht. Blick vom rechten Elbufer auf die Augustusbrücke und die Hofkirche. Vergoldeter Rahmen mit aufgelegten Rocaillen. Wohl Meissen, um 1800. Gesamtgr. 12,5 x 17 cm
Ausrufpreis: 1800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Paar Obelisken      (mehr Infos)
6 Info:
Paar Obelisken als Tafelzier. Auf quadratischem Plinthensockel Obelisk auf vier Quetschfüßen. Als Bekrönung vierfacher Maskaron mit Zirbelnodus. An den Seiten goldkonturierte Reliefkartuschen, darin feine Blütenbouquets. Blaue Schwertermarke Meissen, Punktzeit 1763-74. H 22,5 cm. Seltenes Formstück!
Ausrufpreis: 2200 Euro
Zuschlagspreis: 2200 Euro
Türkenkännchen      (mehr Infos)
7 Info:
Türkenkännchen in der Art türkischer Moccakännchen. Bauchiger Korpus mit angesetzter Tülle. Stark geschneckter Henkel. Hoher kegelförmiger Deckel mit Zapfennodus. Polychrome, unterglasurblaue und goldene Staffage im 'indianischen' Stil. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1735. Beizeichen K. H 21 cm
Ausrufpreis: 4600 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Moccakanne.      (mehr Infos)
8 Info:
Moccakanne. Birnförmiger Korpus mit Maskaronausguss und J-Henkel. Kuppeldeckel mit Nodus. Polychrom staffiert mit Kakiemon-Dekor: Reisstrohhecke mit Kiefernast, Päonien und blühende Kirschzweige. Verso Phönix über Bambusast und Blüten. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1740. H 17 cm
Ausrufpreis: 3000 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Allegorische Figur 'Der Geruch'.      (mehr Infos)
9 Info:
Allegorische Figur 'Der Geruch'. Sitzende Gärtnerin im Rokoko-Kostüm an Tischlein mit Blütenkorb. Polychrom staffierte Figurine auf rechteckiger Plinthe. Rep. Stelle am Hals. Modell Johann Karl Schönheit 1772. Blaue Schwertermarke Meissen, 19. Jh. H 14,5 cm. Rgb.
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 350 Euro
Allegorische Figur 'Das Gefühl'.      (mehr Infos)
10 Info:
Allegorische Figur 'Das Gefühl'. Sitzende Rokoko-Dame an Tischlein mit Vogelbauer. Polychrom staffierte Figurine auf rechteckiger Plinthe. Modell Johann Karl Schönheit 1772. Blaue Schwertermarke Meissen, 19. Jh. H 15 cm
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Figurinengruppe.      (mehr Infos)
11 Info:
Figurinengruppe. Offizier mit Dreispitz, Degen und geknöpften Gamaschen umarmt eine junge Frau mit Traubenkorb. Mit Blüten bossierter Landschaftssockel. Kändler-Modell. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1750. H 14 cm. Rgb.
Ausrufpreis: 4400 Euro
Zuschlagspreis: 4400 Euro
Hochherrschaftliches Paar      (mehr Infos)
12 Info:
Hochherrschaftliches Paar als Figurinen. Dame und Herr in winterlicher Kleidung mit pelzverbrämten Umhängen; beide jeweils eine Hand im Pelzmuff verborgen. Polychrom und golden staffiert. Blaue Bodenmarke Ludwigsburg, um 1770. Formnrn. A 27 und A 28, Malermarke S. H 15 cm und 14,5 cm
Ausrufpreis: 1800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Deckeldose.      (mehr Infos)
13 Info:
Deckeldose. Ovale Dose mit vertikaler Profilierung. Geschneckte Henkel. Deckel mit Zapfennodus. Unterglasurblaue Staffage mit feldiger Gliederung: Akanthus und Rollwerk. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1730. L 15 cm.

Ähnliches Vergleichsstück (mit Füßen) siehe Arnold/Diefenbach, 'Meissener Blaumalerei aus drei Jahrhunderten', Nr. 112
Ausrufpreis: 1800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Schneckendose.      (mehr Infos)
14 Info:
Schneckendose. Bombierter Korpus. Auf dem Deckel Nodus in Form einer großen Weinbergschnecke. Unterglasurblau staffiert mit deutscher blauer Blume und Insekten. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1760. H 9 cm
Ausrufpreis: 1200 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Deckeldose in Form eines Fisches.      (mehr Infos)
15 Info:
Deckeldose in Form eines Fisches. Naturalistisch ausgeformt. Monochrom weiß glasiert. Blaue Schwertermarke Meissen, Marcolini-Zeit, 1774 - 1814. L 32 cm
Ausrufpreis: 1800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Presentoir mit jagdlicher Darstellung.      (mehr Infos)
16 Info:
Presentoir mit jagdlicher Darstellung. Im Dreipass geschweift. Groß angelegte Szenerie mit zwei fürstlichen Jägern mit Hund, einem Hirsch nachstellend. Flusslandschaft mit Bäumen und Meilenstein. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1770. 32 x 34 cm
Ausrufpreis: 2600 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Paar Teller.      (mehr Infos)
17 Info:
Paar Teller. Reliefrand Neu-Ozier. Blütenmalerei in Purpur und Grün. Goldstaffage. Blaue Schwertermarke Meissen, Mitte 18. Jh. Ø 24 cm
Ausrufpreis: 180 Euro
Zuschlagspreis: 180 Euro
Figurales Gewürzgefäß      (mehr Infos)
18 Info:
Figurales Gewürzgefäß (Salzfass). Bronze-doré-Sockel, darauf auf Schubkarre lagerndes Fass aus Bronze-doré. Daneben stehender Mohr im türkischen Gewand mit Köcher und Bogen, im Gürtel steckender Dolch, in der Rechten einen Pfeil haltend (Fehlstelle). Polychrom staffierte Figurine. Modell Peter Reinicke, um 1748. Manufaktur Meissen, Mitte 18. Jh. L 16 cm
Ausrufpreis: 8800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Atlas, die Erdkugel tragend.      (mehr Infos)
19 Info:
Atlas, die Erdkugel tragend. Über mit Blüten belegtem Rocaillensockel auf Fels sitzender, in Löwenhaut gehüllter Atlas, in den erhobenen Armen die Erdkugel tragend. Polychrom und golden staffiert. Modell wohl Friedrich Elias Meyer oder Johann Joachim Kändler. Unglasierter Boden mit zwei roten Buchstaben (N und V?). Rückseitig am Sockel blaue Schwertermarke Meissen, um 1755-60. H 15,5 cm.

Bereits 1733 fertigte Kändler einen Pokal mit Atlas und Erdkugel. 1745 wird in Kändlers Arbeitsbericht folgende Figur erwähnt: 'Der Atlas, welcher die Himmelskugel auf seinen Schultern trägt ...'.

Lit.: Karin Annette Möller, 'Meissener Porzellanplastik des 18. Jahrhunderts, Die Schweriner Sammlung', Staatliches Museum Schwerin, Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten, S. 132-133
Ausrufpreis: 7400 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Chinesenbub mit Kohlblatthut als 'Wackelchinese'.      (mehr Infos)
20 Info:
Chinesenbub mit Kohlblatthut als 'Wackelchinese'. Auf mit Blüten bossiertem Landschaftssockel tanzender Knabe mit viel zu großem Gewand, auf dem Kopf ein großes Kohlblatt als Hut tragend. Polychrom staffierte Figurine; Gewand mit indianischen Blüten. Naturalistisch gestaltetes Kohlblatt. Kändler-Modell. Manufaktur Meissen, um 1749. H 21,5 cm.

Identisches Vergleichsstück siehe Michael Newman, 'Die deutschen Porzellan-Manufakturen im 18. Jahrhundert', Band I, S. 155
Ausrufpreis: 9800 Euro
Zuschlagspreis: 9800 Euro
Speiseservice für sechs Personen.      (mehr Infos)
21 Info:
Speiseservice für sechs Personen. Sechs Suppenteller, sechs Speiseteller, sechs Abendbrotteller, Saucière, Ragoutterrine, quadratische Schale, Fleischplatte und Schälchen. Naturalistische Blumenmalerei: Haselnußstrauch, Krokus, Stiefmütterchen, Veilchen, Butterblume etc. Goldrand. Form 'neuer Ausschnitt'. Blaue Schwertermarke Meissen, 1980-er Jahre
Ausrufpreis: 700 Euro
Zuschlagspreis: 1000 Euro
Moccaservice für sechs Personen.      (mehr Infos)
22 Info:
Moccaservice für sechs Personen. Sechs Moccatassen mit Untertassen, Moccakanne, Zuckerdose und Sahnegießer. Feinste polychrome Bemalung: heimische Vögel auf Blüten- und Beerenzweigen. Blaue Schwertermarke Meissen, 20. Jh.
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 550 Euro
Ovale Schale      (mehr Infos)
23 Info:
Ovale Schale mit Akanthusgriffen. Reliefzierrat Neubrandenstein. Polychrome Bemalung: Pirol auf Zweig mit Insekten. Blaue Schwertermarke Meissen, 20. Jh. L 28,5 cm
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 120 Euro
Moccaservice für fünf Personen.      (mehr Infos)
24 Info:
Moccaservice für fünf Personen. Fünf Moccatassen mit Untertassen, Moccakanne, Zuckerdose und Sahnegießer. Feinste polychrome Bemalung: heimische Vögel auf Blüten- und Beerenzweigen. Blaue Schwertermarke Meissen 1974-84
Ausrufpreis: 450 Euro
Zuschlagspreis: 520 Euro
Speiseservice für 18 Personen.      (mehr Infos)
25 Info:
Speiseservice für 18 Personen. 18 Speiseteller, 18 Suppenteller, 18 Kompottschälchen, Suppenterrine, Ragoutterrine, zwei div. Schüsseln, ovale Platte, rechteckige Platte, ovale Schale und Saucière. Großer Feldblumenstrauß in besonders schöner Ausführung. Goldrand. Blaue Schwertermarke Meissen, 1980-er Jahre
Ausrufpreis: 2500 Euro
Zuschlagspreis: 3400 Euro
Figuraler Kerzenleuchter.      (mehr Infos)
26 Info:
Figuraler Kerzenleuchter. Auf geschnecktem Rocaillensockel Flöte blasende Schäferin mit Lamm vor Baum. Abnehmbare vierflammige Krone (auch einflammig zu verwenden). Polychrom staffiert. Modell Ernst August Leuteritz, um 1875. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1875. H 51,5 cm
Ausrufpreis: 650 Euro
Zuschlagspreis: 720 Euro
Malabarin      (mehr Infos)
27 Info:
Malabarin auf Rocaillensockel. Polychrom staffierte Figurine. Modell Friedrich Elias Meyer 1751. Blaue Schwertermarke Meissen, 20. Jh. Formnr. 1519. H 31 cm
Ausrufpreis: 450 Euro
Zuschlagspreis: 800 Euro
Walzenkrug.      (mehr Infos)
28 Info:
Walzenkrug. Zylindrischer Korpus. Glatter Henkel mit Akanthusrelief und Staffage in Purpur-camaieu. Seltener puderblauer Fond nach chinesischem Vorbild. Vierpassige Reserve, darin Holzschnittblumen-Bouquet mit Insekten, sog. ombrierte Blumen, in der Art des Johann Gottfried Klinger (1711 - 1781). Messingfassung und -deckel. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1740. H 18 cm
Ausrufpreis: 8500 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Jahreszeitengruppe Frühling.      (mehr Infos)
29 Info:
Jahreszeitengruppe Frühling. Kinderpaar mit leerem Vogelkäfig und Blüten. Polychrom staffierte Figurine. Kl. Fehlstellen. Modell Johann Carl Schönheit, Erstausformung 1782. Blaue Schwertermarke Meissen, 20. Jh. H 14,5 cm
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 300 Euro
Speiseteller.      (mehr Infos)
30 Info:
Speiseteller. Reliefzierrat Neubrandenstein. Reiche Blütenbouquetmalerei mit Streublüten und Insekten. Besitzerzeichen König Wilhelm II. von Württemberg. Blaue Schwertermarke Meissen 1906. Ø 25 cm
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 250 Euro
Speiseteller.      (mehr Infos)
31 Info:
Speiseteller. Reliefzierrat Neubrandenstein. Reiche Blütenbouquetmalerei mit Streublüten und Insekten. Besitzerzeichen König Wilhelm II. von Württemberg. Blaue Schwertermarke Meissen 1893. Ø 24,5 cm
Ausrufpreis: 250 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Schreibzeug      (mehr Infos)
32 Info:
Schreibzeug im Rokokostil. Integriertes Tintenfass mit zwei Federhaltern. Polychrome Blütenstaffage mit rosa und grün abgesetztem Rand. Goldstaffiert. Blaue Schwertermarke Meissen, 2. H. 19. Jh. L 27 cm
Ausrufpreis: 600 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Sechs Dessert-/Platzteller.      (mehr Infos)
33 Info:
Sechs Dessert-/Platzteller. Großer Feldblumenstrauß. Goldrand. Blaue Schwertermarke Meissen, 1980-er Jahre. Ø 27 cm
Ausrufpreis: 450 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Sechs Dessert-/Platzteller.      (mehr Infos)
34 Info:
Sechs Dessert-/Platzteller. Großer Feldblumenstrauß. Goldrand. Blaue Schwertermarke Meissen, 1980-er Jahre. Ø 27 cm
Ausrufpreis: 450 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Sechs Dessert-/Platzteller.      (mehr Infos)
35 Info:
Sechs Dessert-/Platzteller. Großer Feldblumenstrauß. Goldrand. Blaue Schwertermarke Meissen, 1980-er Jahre. Ø 27 cm
Ausrufpreis: 450 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Strickender Schäfer mit Widder und Schafen.      (mehr Infos)
36 Info:
Strickender Schäfer mit Widder und Schafen. Große Figurengruppe mit Unterglasurstaffage. Modell Otto Pilz (1876 Sonneberg - 1934 Dresden) 1908. Kleine Fehl- und Rep.-Stellen. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1908. L 39 cm
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 350 Euro
Dogge.      (mehr Infos)
37 Info:
Dogge. Schwarzweiß gefleckt. Hutschenreuther, 20. Jh. H 19,5 cm, L 20,5 cm
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 80 Euro
Große Blumenvase.      (mehr Infos)
38 Info:
Große Blumenvase. Hochgezogene Glockenform. Feinste Blütenmalerei: gelbe und rote Nelken. Blaue Schwertermarke Meissen 1974-84. H 42,5 cm
Ausrufpreis: 460 Euro
Zuschlagspreis: 530 Euro
Vedutenteller.      (mehr Infos)
39 Info:
Vedutenteller. Im Spiegel Ansicht des Wittelsbacher Palais in München. Staffage mit flanierenden Personen und Paar zu Pferd. Fahne mit fliederfarben gestupptem Fond und Goldstaffage im neogotischen Stil. Glatter Rand. Blindprägemarke W und Rautenschild Nymphenburg, um 1850. Ø 21 cm.

Das Wittelsbacher Palais wurde 1843-48 von Friedrich von Gärtner als Kronprinzenpalais für den späteren König Maximilian II. errichtet, 1944 schwer beschädigt und 1964 abgebrochen
Ausrufpreis: 2800 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Ungewöhnliche Jugendstilvase.      (mehr Infos)
40 Info:
Ungewöhnliche Jugendstilvase. Ovoider Korpus, vierfach vertikal gegliedert, mit stilisierten Flügeln. Unterglasurdekor in Rosé- und Grautönen mit feiner grauer Krakelierung. Entwurf wohl Georg Kloster, um 1902. Prägenr. 133 T (?) 13. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1905. H 20 cm
Ausrufpreis: 3200 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Doppelkürbisvase.      (mehr Infos)
41 Info:
Doppelkürbisvase. Monochrom Café-au-lait-braun glasiert, nach chinesischer Vorlage. Goldrand. Blaue Schwertermarke Meissen, um 1890. H 18,5 cm
Ausrufpreis: 650 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Flora-Danica-Schüssel      (mehr Infos)
42 Info:
Flora-Danica-Schüssel mit 'Viola silvatica Fr.'. Königlich Kopenhagen, 20. Jh. 22 x 22 cm
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 420 Euro
Kleine Tazza.      (mehr Infos)
43 Info:
Kleine Tazza. Vierfach geschweifte Fahne mit Bogenzierdurchbruch und Goldstaffage. Mittig Blütenbouquet. Blaue Zeptermarke KPM Berlin, Anf. 20. Jh. Ø 19 cm. Rgb.
Ausrufpreis: 90 Euro
Zuschlagspreis: 90 Euro
Tasse      (mehr Infos)
44 Info:
Tasse mit Untertasse. Campaner Form. Hochfeine Staffage mit Hirschen und Rehen in Landschaften. Innen vergoldet und breite Goldränder. Blaue Zeptermarke KPM Berlin, um 1803-05
Ausrufpreis: 280 Euro
Zuschlagspreis: 550 Euro
Mezzotinto als Harlekin mit Affenbaby.      (mehr Infos)
45 Info:
Mezzotinto als Harlekin mit Affenbaby.

Harlekin im Kostüm mit Maske und Hut herzt ein gewickeltes Äffchen. Im Gürtel steckende Patsche (rest.). Auf ausgeschnittener Sockelplatte mit aufsteigender Volute als Brandstütze. Monochrom weiß glasiert. Im Sockel Ritznr. 16. Blindprägemarke Rautenschild Nymphenburg rückseitig an der Volute. Alte Inventarnummer (unter dem Bronze-doré-Sockel, teils verdeckt). Modell Franz Anton Bustelli, um 1759-60. Ausformung um 1760. H ohne Bronzesockel 19,5 cm.

Die Porzellanplastiken F.A. Bustellis gelten als der Höhepunkt der Porzellankunst des 18. Jahrhunderts. Insbesondere seine '16 Stukh Pantomim-Figuren', die Charaktere der Comedia dell'arte darstellend, sind Glanzleistungen des Rokoko und das Beste, was der 1763 verstorbene Modellmeister während seiner achtjährigen Tätigkeit für die Münchner Manufaktur geschaffen hat. Man geht heute davon aus, dass Bustelli die während seiner Schaffenszeit entstandenen 120 Modelle tatsächlich selbst ausgeformt hat.

Lit.: Alfred Ziffer, 'Nymphenburger Porzellan, Sammlung Bäuml', Nr. 108.

Vergleichbare unbemalte Figuren im:
Residenzmuseum München
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Museum für Kunsthandwerk Frankfurt/Main

Eine unstaffierte Figur der Donna Martina erzielte bei Christie's 2005 84000 GBP
Ausrufpreis: 36000 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Körbchen aus dem Bayerischen Krönungsservice      (mehr Infos)
46 Info:
Körbchen aus dem Bayerischen Krönungsservice (Perlservice). Grisaillemalerei. Blau und golden staffiert. Blindprägemarke Nymphenburg, 20. Jh. Ø 14 cm. Rgb.
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 350 Euro
Johannes aus der Kreuzigungsgruppe.      (mehr Infos)
47 Info:
Johannes aus der Kreuzigungsgruppe. Auf quadratischem Sockel bewegte Figurine. Monochrom weiß glasiert. Bustelli-Modell, Entwurf um 1756-60. Blindprägemarke Nymphenburg, 19./20. Jh. H 26,5 cm
Ausrufpreis: 400 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Dame vom Hündchen angefallen.      (mehr Infos)
48 Info:
Dame vom Hündchen angefallen. Monochrom weiß glasierte Figurine. Bustelli-Modell. Kl. Fehlst. Nymphenburg, 20. Jh. H 22 cm
Ausrufpreis: 200 Euro



Ihre Auftragsliste -->
Napoleon Bonaparte und Napoleon Franz Joseph Karl      (mehr Infos)
49 Info:
Napoleon Bonaparte und Napoleon Franz Joseph Karl (Herzog von Reichstadt) als Kind auf einem Sofa. Unglasiertes weißes Porzellan. Blindprägemarke Scheibe-Alsbach, um 1925. L 19 cm
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 200 Euro
Paar Beistellvasen.      (mehr Infos)
50 Info:
Paar Beistellvasen. Auf geschweiften Füßen balusterförmige Henkelvase. Polychromes Blütenbouquet auf Vorder- und Rückseite. Reiche Goldstaffage. Porzellanfabrik Korniloff, St. Petersburg Mitte 19. Jh. H 17,5 cm
Ausrufpreis: 400 Euro
Zuschlagspreis: 400 Euro
nächste Seite -->