Auktion 134 September 2017

Marta Hoepffner. 1912 Pirmasens/Rheinland-Pfalz - 2000 Lindenberg/Allgäu. 1929-33 Studium an der Frankfurter Kunstschule, der späteren Städelschule, bei Willi Baumeister. In den Nachkriegsjahren Freundschaften mit Ida Kerkovius, Max Ackermann und Heinrich Wildemann. 1949 Gründung einer international renommierten, privaten Fotoschule in Hofheim/Taunus. 1971 Übersiedlung nach Kressbronn. Experimentierte während ihres gesamten künstlerischen Schaffens mit zahlreichen fotografischen Techniken.













Auktion: Auktion 134 September 2017
Sachgebiet:134Moderne und Zeitgenössische Kunst
Ausrufnummer:990
Ausrufpreis:1400 Euro

Zuschlagspreis: 1400 Euro
Info:
Marta Hoepffner. 1912 Pirmasens/Rheinland-Pfalz - 2000 Lindenberg/Allgäu. 1929-33 Studium an der Frankfurter Kunstschule, der späteren Städelschule, bei Willi Baumeister. In den Nachkriegsjahren Freundschaften mit Ida Kerkovius, Max Ackermann und Heinrich Wildemann. 1949 Gründung einer international renommierten, privaten Fotoschule in Hofheim/Taunus. 1971 Übersiedlung nach Kressbronn. Experimentierte während ihres gesamten künstlerischen Schaffens mit zahlreichen fotografischen Techniken. Unterhalb des Blattes, auf dünnem Ktn. handsign. und (19)79 dat. Auf der Rückwand (Spanholzplatte) auf Klebe-Etiketten dat., bez. 'Interferenzbild in polarisiertem Licht' und bet. 'Räumliche Strukturen (purpur)'. Abstrakte Komposition. Chromogenic print/Kodak-Papier, auf dünnem Ktn. fixiert. Bl. 29,7 x 30 cm. Gl.u.R. Provenienz: Von der Künstlerin direkt an die Familie des Besitzers

Abkürzungsverzeichnis