21.08.2019 - Impressum
Druckversion
Auftragsliste(PDF)
Deutsch | Englisch 
137Waffen, Uniformen und Orden - Auktion 137 Juni 2018
zurück zur Suche nächste Seite -->
 
Ihre Suche ergab 2098 Treffer.

137Waffen, Uniformen und Orden

Ausrufnr.: Bild: Kunstobjekt: Ausrufpreis / Ihr Gebot:
Kinder-Radschlossgewehr.      (mehr Infos)
1 Info:
Kinder-Radschlossgewehr. Oktagonaler Lauf mit acht Zügen im Kal. 10 mm. Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte mit eingelegter Messingmarke und floraler Gravur. Hahn mit Delphin. Nussbaum-Vollschäftung mit gravierten Beineinlagen. Kolbenschuber mit Beinplatte belegt, Gravur mit Bärenjagd (leicht verwischt). Stecherabzug (Nadelabzug gebrochen). Gefingerter Abzugsbügel aus Eisen. Wohl deutsch, um 1720. L 70 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 3600 Euro
Pulverhorn      (mehr Infos)
2 Info:
Pulverhorn aus flach gepresstem, grünlich schimmerndem Kuhhorn. Flächendeckend in flachem Halbrelief verschnitten mit Rankenwerk, dazw. Hl. Hubertus mit Hirsch, Engel mit Spruchband, Hl. Georg als Drachentöter, Jäger und Vögeln. An den Schmalseiten jagdliche Sprüche. Holzboden, vor der Ausgusstülle aus Horn zwei pausbäckige Frauenköpfe aus Buchsbaum. Alpenländisch, 18. Jh. L 22 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 1700 Euro
Pulverflasche.      (mehr Infos)
3 Info:
Pulverflasche. Flach runder Holzkorpus, in der Mitte offen, mit Bein ausgekleidet. Auf Vorder- und Rückseite zwischen großen beineingelegten Kreisen kleinere Kreise mit Punkten. Die ebenfalls beineingelegte Randpartie in der oberen Hälfte eisenmontiert, mit verschiebbarem Verschluss für die Füllöffnung, gegenüber in zwei Führungen eine Nadel (Priker) zum Reinigen des Zündloches. Zwei seitliche Tragösen; geflochtene Tragkordel mit zweifarbiger Quaste (eine fehlt). Eiserne Ausgusstülle mit Charger und gefedertem Verschluss. Deutsch, um 1600. Ø 13,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 2200 Euro
Radschlossbüchse.      (mehr Infos)
4 Info:
Radschlossbüchse. Oktagonaler Lauf mit sieben Zügen, Kal. ca. 12 mm. Auf der Oberseite graviert 'Georg Draussmiller in München 1706'. Radschloss mit innen liegendem Hahn, gleichlautend signiert, mit fein gravierter Jagdszene, der Hahn mit Delphin graviert. Vollschäftung aus Nussbaumholz (Vorderschaft beschädigt) mit Hornabschluss und Beineinlagen (teilweise mit Fehlstellen). Kolbenschuber mit ergänzter Beinplatte (zu lang). Intakter Stecherabzug, gefingerter Abzugsbügel aus Eisen mit Inventarnr. 45. Deutsch 1706. L 103 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 3500 Euro
Zuschlagspreis: 3800 Euro
Steinschloss      (mehr Infos)
5 Info:
Steinschloss mit außen liegender Hauptfeder, die Batteriedeckelfeder auf der Innenseite der Schlossplatte. Sicherungsflügel in Form eines vollplastischen Löwen (Eisenteile rostfleckig, Funktion einwandfrei). Italien, um 1700. L 18 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 380 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
6 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte graviert mit Jagdgesellschaft. Hahn und Federabdeckung graviert mit Falkner und zwei Jagdfalken. Hauptfeder auf der Innenseite leicht graviert. Deutsch, Ende 17. Jh. L 23 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 650 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
7 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte graviert: Hunde hetzen Hirsch. Hahn und Federabdeckung mit Rankengravur. Innenseite als Rostschutz mit Lacküberzug. Wohl deutsch, Ende 17. Jh. L 21,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Steinschloss-Feuerzeug      (mehr Infos)
8 Info:
Steinschloss-Feuerzeug mit außen liegender Mechanik. Viereckiges Behältnis mit Schuber zur Aufnahme des Zündschwammes. Dreibein, davon eines als Griff. L 18 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 360 Euro
Steinschloss-Feuerzeug      (mehr Infos)
9 Info:
Steinschloss-Feuerzeug mit außen liegender Mechanik, gegenüber verriegelte Klappe zur Bevorratung des Zündschwammes. Keulenförmiger Griff. Standfüße. L 18,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Steinschloss-Pulverprüfer      (mehr Infos)
10 Info:
Steinschloss-Pulverprüfer mit rundem Griff, der zugleich als Pulvermaß mit Skala dient. Offene Schlossmechanik auf der Rückseite mit Skala von 1-13. Vermutlich Frankreich, 18. Jh. L 22,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 280 Euro
Zuschlagspreis: 420 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
11 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte und Hahn mit stark verwischter Gravur: Hund hetzt Hirschkuh. Deutsch oder Österreich, um 1700. L 22,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
12 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte und Hahnfederabdeckung leicht graviert mit Ranken und Hirschkuh. Hahnteile überschliffen. Wohl deutsch, um 1700. L 20,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 550 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
13 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte mit Kleeblattmarke und flacher Radabdeckung, Gravur mit Doppeladler. Hahn als Durchbrucharbeit, graviert mit Fabeltier. Österreich, um 1700. L 23 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 180 Euro
Zuschlagspreis: 650 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
14 Info:
Radschloss eines Wallgewehres mit außen liegendem Rad, Radführung in Form eines Schwanes mit ausgebreiteten Flügeln. Sicherungsflügel mit außen liegender Feder. Österreich (Ferlach), 1. H. 17. Jh. L 26,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
15 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad, auf der Schlossplatte signiert 'Johann Buechenberger Landsberg' (Graveur). Flächendeckende Gravur mit erotischer Szene zwischen Hirsch jagenden Hunden. Hahn und Federabdeckung graviert mit leicht bekleidetem, Parforcehorn spielendem Engel. Auf der Innenseite sind Feder und zugehörige Abdeckung mit Rankengravur versehen. Deutsch, Ende 17. Jh. L 22,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Radschlossbüchse.      (mehr Infos)
16 Info:
Radschlossbüchse. Schwerer Eisenlauf mit Zügen im Kal. 17 mm, auf der Oberseite in reliefiertem Eisenschnitt gegen gepunzten Hintergrund Darstellungen von Bär, Löwen, Wisent, Hirschen, Tiger, Adler und Jäger zu Pferd mit Sauhatz. Radschloss mit innen liegendem Rad, graviert mit von Hund gejagtem Hirsch, der glatte Hahn graviert mit Fabeltier. Vollschäftung komplett mit Beinplatten belegt, flächendeckend graviert mit Ranken, Blüten, Bäumen und Wildtieren. Abzugsbügel mit Eisenschnittzier, unten mit Beinplatte belegt, darauf Gravur mit Bandelwerk und Löwenkopf. Schuber fehlt. Einige Teile des Beinbelages lose bzw. fehlend, eine Schloßschraube ergänzt. Hölzerner Ladstock mit Beindöpper. Wohl deutsch, um 1620. L 102,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 3000 Euro
Zuschlagspreis: 11000 Euro
Galanteriedegen      (mehr Infos)
17 Info:
Galanteriedegen mit Dreikantklinge. Stark gekehlt, im oberen verbreiterten Drittel Zierätzungen (Klinge stark rostflächig). Stichblatt und Knauf florale Durchbrucharbeit. Griff und Griffbügel mit sog. Diamantschliff (nicht zugehörig). Frankreich, 2. H. 18. Jh. L 94,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 420 Euro
Schwert      (mehr Infos)
18 Info:
Schwert mit zweischneidiger Klinge. Im oberen Viertel spanische Schmiedemarke und mehrfach geschlagen, einerseits 'FIDESED * CVIVI.DE', andererseits 'MESECIT, Solingen'. Bewegte Parierstange mit großem und kleinem Parierring. Stichblatt fehlt. Herzförmiger flacher Knauf. Gefäßteile mit Ziselierung. Holzgriff ohne Drahtwickelung. Deutsch, um 1600. L 111 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 3000 Euro
Schiavona      (mehr Infos)
19 Info:
Schiavona mit gerader zweischneidiger Klinge; in der kurzen Kehlung Marke und in Kupfer eingelegter 'Passauer Wolf' (teilweise ausgefallen). Mehrspangiges Korbgefäß (davon zwei abgebrochen) und Katzenkopfknauf. Lederne Griffwickelung. Italien, Mitte 17. Jh. L 108,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 180 Euro
Zuschlagspreis: 1400 Euro
Felddegen.      (mehr Infos)
20 Info:
Felddegen. Zweischneidige Klinge, undeutlich signiert. Bügelgefäß mit dreieckigem gelochtem Stichblatt und herzförmigem Knauf. Griffwickelung mit Türkenbünden erneuert. Eisenteile mit Korrosionsspuren. Norwegen oder Schweden, 17. Jh. L 89 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 800 Euro
Schalenrapier.      (mehr Infos)
21 Info:
Schalenrapier. Zweischneidige Klinge (Rep.-Stelle). In der oberen Kehlung beidseitig eingeschlagen 'Antonio Ruiz'. Geteilte gewölbte Stichblätter mit flächendeckender Zierlochung. Kurze, an den Enden eingerollte Parierstange. Kugeliger Eisenknauf. Hervorragend ergänzte Eisendrahtwickelung mit Türkenbünden. Spanien, Ende 16. Jh. L 119,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 1500 Euro
Rapier      (mehr Infos)
22 Info:
Rapier im Stil um 1600. Gerade zweischneidige Klinge mit langem, doppelt gekehltem Rikasso. Gefäß mit bewegter Parierstange, Eselsfuß und unteren Parierbügeln, kugeliger Eisenknauf. Griffwickelung aus Kupferdraht mit Türkenbünden. Deutsch, 19. Jh. L 103,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 1900 Euro
Parierdolch.      (mehr Infos)
23 Info:
Parierdolch. Klinge mit sog. Giftzügen. Unverzierte gerade Parierstange mit Parierring. Kugeliger facettierter Knauf. Spiralig gefluteter Holzgriff mit Eisendrahtwickelung. Deutsch, Ende 16. Jh. L 41,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 600 Euro
Zuschlagspreis: 2800 Euro
Bidenhänder      (mehr Infos)
24 Info:
Bidenhänder oder Vortragsschwert. Zweischneidige gerade Klinge, beidseitig in Messing eingelegte Schmiedemarken. Unter dem Rikasso (Belederung erg.) zwei abwärts gebogene Parierhaken. Parierelement mit abwärts gebogenen Spangen, an den Enden aufgespleißt und eingerollt. Zwischen den Parierringen lilienförmiges Zierelement (urspr. zwei; mit Säure gereinigt, daher Schmiedestruktur sichtbar). Birnenförmiger Knauf, spiralig geflutet. Griffbelederung erneuert. Wohl deutsch, 16. Jh. L 168,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 1500 Euro
Zuschlagspreis: 2800 Euro
Parierdolch,      (mehr Infos)
25 Info:
Parierdolch, die Klinge mit sog. Giftzügen. Nach unten gebogene Parierstange mit einseitigem Stichblatt (durchbrochen) auf der Vorderseite mit wellenförmiger Verzierung, der zylindrische Knauf ensuite verziert. Griff mit feiner Eisendrahtwickelung. Deutsch, Ende 16. Jh. L 48,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 400 Euro
Zuschlagspreis: 900 Euro
Prunkdegen.      (mehr Infos)
26 Info:
Prunkdegen. Gerade zweischneidige Klinge, im Rikasso gemarkt, danach zweifach gekehlt, mit Zierlochungen und Beschriftung 'Vienna Mefecit'. Bügelgefäß mit abwärts gebogener Parierstange, vollplastisch verziert mit Karyatiden und Früchtefestons. Im Mittelteil beidseitig Maskaron. Der mächtige Knauf ensuite mit Karyatiden und Maskaron gearbeitet. Feuervergoldetes Messing. Griff mit Haifischhaut belegt, spiralige Messingdrahtwickelung. Österreich/Wien, 16. Jh. L 112 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 4600 Euro
Zweihandschwert      (mehr Infos)
27 Info:
Zweihandschwert im Stil des 15. Jh. Breite zweischneidige Klinge, im oberen Drittel beidseitig gekehlt. Gerade Parierstange. Scheibenknauf. Griff mit mittigem Wulst und Belederung. Deutsch, Historismus. L 128 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Bohrschwert      (mehr Infos)
28 Info:
Bohrschwert mit gekehlter Vierkantklinge (gekürzt). Gerade Parierstange und tellerförmiger Knauf. Bodenfund mit starken Korrosionsspuren. Wohl deutsch, 15. Jh. L 95,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Perkussions-Pistolenpaar      (mehr Infos)
29 Info:
Perkussions-Pistolenpaar mit abschraubbaren gezogenen Läufen. Die Schlosskästen fein graviert mit Ranken und Schuppen. Versenkte Abzüge. Die Ebenholzgriffe geflutet und reliefiert verziert mit Blüten und Ranken. Eiserne Abschlusskappen. In mit grünem Samt ausgeschlagenem Holzkästchen (Deckel mit Schwundriss) nebst Zubehör wie Kugelzange, Pulverflasche und Horndöschen mit Zündhütchen. Wohl Belgien, um 1830. Pistolen L 16 cm, Kästchen 5 x 22,5 x 16 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 880 Euro
Luntenschloss      (mehr Infos)
30 Info:
Luntenschloss mit glatter Schlossplatte, schwenkbarer Pfannendeckel. Europäisch, Ende 16. Jh. L 24 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 200 Euro
Steinschloss.      (mehr Infos)
31 Info:
Steinschloss. Schlossplatte im Halbrelief mit punziertem Hintergrund; altrömischer Krieger zwischen Rankenwerk. Hahn und Batteriedeckel ensuite verziert (an der Batteriefeder fehlt der Haltezapfen, sonst hervorragender Zustand). Wohl Frankreich, um 1720. L 15 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 330 Euro
Schnappschloss.      (mehr Infos)
32 Info:
Schnappschloss. Steinschlosshahn mit Hakensicherung. Außen liegende Hauptfeder. Eisenteile mit gravierten Messingplatten belegt. Auf der Unterseite arabisch signiert und datiert. Arabien, 18. Jh. L 18,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 350 Euro
Steinschloss      (mehr Infos)
33 Info:
Steinschloss mit außen liegender Hauptfeder vom katalanischen Typ. Goldeinlage der Marke ausgefallen. Pfannendeckel rückseitig signiert 'Verisimo de Meira'. Teilweise verwischte Gravur mit Resten von Hintergrundvergoldung. Spanien, Anf. 18. Jh. L 16 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 150 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
34 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte ganzflächig graviert (teilweise Hochrelief) mit Blütenranken, Fahnen, Trommeln, Helm mit Federbusch. Federabdeckung durchbrochen gearbeitet: Nixen und Delphine. Hahn als Durchbrucharbeit, zwei Meerjungfrauen umgeben von Delphinen. Deutsch, Ende 17. Jh. L 25 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 1400 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
35 Info:
Radschloss mit außen liegendem Rad, Radführung in Form eines Greifes mit ausgebreiteten Schwingen. Schlossplatte graviert mit Jagdszene: Jäger feuert Radschlossbüchse auf Hirsch ab. Hahn mit Maskarons und fischleibigen Fabeltieren. Österreich, 1. H. 17. Jh. L 24 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 650 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
36 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte mit jagdlicher Gravur: Hunde jagen Hirschkuh. Hahn und Federabdeckung floral graviert bzw. Etwas rostfleckig. Deutsch, Ende 18. Jh. L 23 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
37 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte mit sehr flacher Radabdeckung und Gravur: Hund hetzt Hirsch zwischen Ranken (eine Schraube erg.). Österreich, um 1700. L 23 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 500 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
38 Info:
Radschloss für ein Wallgewehr, mit außen liegendem Rad und halbkugeliger Abdeckung (alle Eisenteile rostnarbig). Wohl deutsch, um 1600. L 30 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Balester      (mehr Infos)
39 Info:
Balester mit Stahlbogen und originaler Sehne. Geschwungene Säule, Bogenaufnahme mit Eisen verstärkt. Abklappbare Zielvorrichtung aus kerbverziertem Eisen. Als Schaftapplikation Putto auf Fabeltier. Restauriert. Italien, um 1600. 94 x 61 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 2900 Euro
Steinschlosspistole      (mehr Infos)
40 Info:
Steinschlosspistole mit oktagonalem, in Rund übergehendem Lauf. Das Steinschloss mit Jäger, Hund und Hirschkuh graviert gegen tiefer liegenden, punzierten Grund. Hahn, Batteriedeckel und Hahnlippe mit Blattranken graviert. Nussbaum-Vollschäftung mit Hornabschluss und Rankenverschneidungen um die Beschlagteile (Rep.-Stellen am Griff und Vorderschaft). Beschlagteile aus Messing, im Halbrelief gegen punzierten Grund mit Ranken und Jagdszenen verziert. Originaler Ladstock mit Horndöpper. Auf der Schlossplatte signiert 'F.J. Mahr': Franz Josef Mahr, Dresden 1730-40. L 41 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 600 Euro
Zuschlagspreis: 800 Euro
Steinschlossbüchse      (mehr Infos)
41 Info:
Steinschlossbüchse mit oktagonalem Lauf mit acht Zügen im Kal. 13 mm. In der Laufwurzel Schmiedemarke, flankiert von den Buchstaben 'HP', in der Marke 'IP' für Juan Peira Madrid. Steinschloss vom katalanischen Typ mit außen liegender Hauptfeder. Stecherabzug und eiserner Abzugsbügel. Vollschäftung mit Beineinlagen. Kolbenschuber belegt mit Beinplatte, diese verziert mit Bandelwerk und springender Hirschkuh. Spanien, um 1780. L 99 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 1300 Euro
Steinschlossmörser.      (mehr Infos)
42 Info:
Steinschlossmörser. Schwerer Rundlauf mit Mündungswulst, Kal. 26 mm. Steinschloss auf der Schlossplatte sign. 'Ant. Gmeiner'. Vollschäftung mit Hornabschluss. Glatte Beschlagteile aus Messing. Deutsch, Ende 18. Jh. L 33 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 550 Euro
Sporenpaar      (mehr Infos)
43 Info:
Sporenpaar in schwerer Eisenausführung mit aufgelegten Silberstreifen. Bewegliche Knöpfe für die lederne Beriemung. 7-tlg. Spornrad. Wohl Spanien, 18. Jh. L 16,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 120 Euro
Pulverflasche.      (mehr Infos)
44 Info:
Pulverflasche. Flacher runder Korpus aus Nussbaumholz. Umlaufend Wulst, flächendeckend Beineinlagen mit Ranken und Blüten sowie zwei jagenden Hunden und Hase. Im Mittelteil Halbrelief aus Bein, einerseits bärtiger Mann mit Kappe, verso bärtiger Mann mit Hut. Gefederte Ausgusstülle aus Messing. Seitlich zwei eiserne Tragösen. Wohl deutsch, um 1600. Ø 14 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 2200 Euro
Galanteriedegen      (mehr Infos)
45 Info:
Galanteriedegen mit gekehlter Dreikantklinge (starke Korrosionsspuren). Griff, Knauf und Bügelgefäß aus Eisen mit spiraliger Kehlung. Ein Stichblatt fehlt. Wohl Frankreich, Ende 18. Jh. L 89,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 240 Euro
Galanteriedegen      (mehr Infos)
46 Info:
Galanteriedegen mit gekehlter Dreikantklinge, im oberen Drittel Zierätzung und Inschrift. Das Gefäß ohne Stichblatt ist aus versch. Teilen zusammengesetzt. Überwiegend deutsch, Ende 18. Jh. L 103 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 220 Euro
Schwert.      (mehr Infos)
47 Info:
Schwert. Bodenfund mit überschliffener Klinge. Bewegte Parierstange. Der Knauf als Kappe, über den Griffschalen gearbeitet. Burgund, um 1400. L 91 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 1100 Euro
Hirschfänger.      (mehr Infos)
48 Info:
Hirschfänger. Rückenklinge mit beidseitigen Zierätzungen: Hunde und Füchse zwischen Bäumen. Beidseitig in der Kehlung beschriftet: 'Jagen und viel fangen darnach hat man Verlangen'. Eisernes Bügelgefäß mit abwärts gebogenem Stichblatt in Muschelform. Griffteil aus Hirschgeweih mit Ziernägeln (später?). Deutsch, um 1700. L 53 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 450 Euro
Zuschlagspreis: 450 Euro
Hirschfänger      (mehr Infos)
49 Info:
Hirschfänger mit Rückenklinge, kleine Ziergravur, rostfleckig. Bügelgefäß aus Messing mit abwärts gebogenem Stichblatt. Griffstück aus Hirschhorn. Deutsch, Ende 18. Jh. L 74 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 330 Euro
Hirschfänger      (mehr Infos)
50 Info:
Hirschfänger mit zweischneidiger Klinge von linsenförmigem Querschnitt. Im oberen Drittel etwas verwischte Zierätzung. Gerade Parierstange aus Messing mit Ziergravur. Spiralig gefluteter Holzgriff mit Zierwickelung aus Kupferdraht. Wohl deutsch, Ende 18. Jh. L 72 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 180 Euro
Zuschlagspreis: 180 Euro
nächste Seite -->


Zusätzliche Informationen anfordern -->

AUKTIONSHAUS MICHAEL ZELLER, Bindergasse 7, 88131 Lindau, +49-(0)83 82 - 93020