25.06.2019 - Impressum
Druckversion
Auftragsliste(PDF)
Deutsch | Englisch 
Lucie von Saenger (von Miriam-Saenger, verehel. Miram). Geb. 1862 in Riga. Studierte an der Jung-Stilling'schen Zeichenschule in Riga sowie in München bei Heinrich Lossow. Stellte in St. Petersburg im Rahmen einer Ausstellung des ersten Kunstvereins in den Räumen der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste aus. Portraitierte hochgestellte Personen; anhand eines Briefdokumentes von 1911 nachweislich den Zarewitsch. - 139Alte Gemälde und Zeichnungen - Auktionshaus Zeller - Int. Bodensee-Kunstauktionen
Schriftgröße ändern:

Lucie von Saenger (von Miriam-Saenger, verehel. Miram). Geb. 1862 in Riga. Studierte an der Jung-Stilling'schen Zeichenschule in Riga sowie in München bei Heinrich Lossow. Stellte in St. Petersburg im Rahmen einer Ausstellung des ersten Kunstvereins in den Räumen der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste aus. Portraitierte hochgestellte Personen; anhand eines Briefdokumentes von 1911 nachweislich den Zarewitsch.

Zurück zur Liste -->










Auktion: Auktion 139 Dezember 2018
Sachgebiet:139Alte Gemälde und Zeichnungen
Ausrufnummer:865
Ausrufpreis:5000 Euro

Zuschlagspreis: 5000 Euro

Info:
Lucie von Saenger (von Miriam-Saenger, verehel. Miram). Geb. 1862 in Riga. Studierte an der Jung-Stilling'schen Zeichenschule in Riga sowie in München bei Heinrich Lossow. Stellte in St. Petersburg im Rahmen einer Ausstellung des ersten Kunstvereins in den Räumen der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste aus. Portraitierte hochgestellte Personen; anhand eines Briefdokumentes von 1911 nachweislich den Zarewitsch.

Sign. Portrait der Großfürstin Marija Romanowa (1899 - 1918), zweitjüngste Tochter des letzten russischen Zaren Nikolaus II. Den Kopf leicht geneigt, mit direktem Blick zum Betrachter. Im Haar eine schwarze Schleife. Um 1912. Mischtechnik/Lwd. 34,5 x 26,5 cm. Gl.u.R

Provenienz: Seit 1912 im Besitz der Nachfahren des Musiker-Ehepaares Eugenie (geb. Fentsch) und Hendrik Lijsen, die 1912 in Davos heirateten und dort ansässig waren. Während dieser Zeit entstand eine Bekanntschaft mit der Zarenfamilie, die in Davos mehrfach die Ferien verbrachte. Lucie von Miram Saenger portraitierte die Zarenkinder in Davos, wo die Gemälde verblieben, da die Zarenfamilie früher als geplant abreisen musste. Das Ehepaar Lijsen sollte die Portraits nach Amsterdam verbringen, wo sie von einem Kurier abgeholt werden sollten, wozu es aufgrund der sich bald verändernden politischen Lage nicht mehr kommen sollte.
Gutachten Dr. Alexander Rauch

Abkürzungsverzeichnis

Zusätzliche Informationen anfordern -->

AUKTIONSHAUS MICHAEL ZELLER, Bindergasse 7, 88131 Lindau, +49-(0)83 82 - 93020