Auktion 137 Juni 2018

vorherige Seite --> zurück zur Suche nächste Seite -->
 
Ihre Suche ergab 2098 Treffer.

137Waffen, Uniformen und Orden

Ausrufnr.: Bild: Kunstobjekt: Ausrufpreis / Ihr Gebot:
Schwert      (mehr Infos)
51 Info:
Schwert mit zweischneidiger Damastklinge. Überschliffener Bodenfund. Parierstange fehlt. Sehr dicker Scheibenknauf. Franken, 8. Jh. L 94 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 900 Euro
Schwert.      (mehr Infos)
52 Info:
Schwert. Fund aus dem Neuenburger See. Schweizer Typ, frühes 15. Jh. L 69,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 1600 Euro
Merowinger-Schwert      (mehr Infos)
53 Info:
Merowinger-Schwert mit breiter zweischneidiger Klinge, im oberen Viertel schwache Kehlung. Kurzes gerades Parierelement. In der Form der Parierstange angeglichener Knauf. Keine Griffschalen. Bodenfundzustand. Um 1800. L 82 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 700 Euro
Linkehanddolch.      (mehr Infos)
54 Info:
Linkehanddolch. Rückenklinge, in der oberen Hälfte mit gelochter Kerbverzierung. Breites Rikasso mit Stempelung 'T' (Toledo). Zwei Klingenfanglöcher. Gefäß mit weit ausladender Parierstange mit floraler Durchbrucharbeit. Dreieckiges Stichblatt mit ornamentiertem Rand (rompe puntas), als florale Durchbrucharbeit ausgeführt und mit Puttenkopf verziert. Gefluteter Eisenknauf. Griffholz ohne Drahtwickelung. Spanien, um 1650. L 56,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 2000 Euro
Zuschlagspreis: 2000 Euro
Schalenrapier      (mehr Infos)
55 Info:
Schalenrapier mit schlanker Vierkantklinge. Im oberen Viertel tiefe Kehlung, signiert 'Peter Henckels Solingen'. Weit ausladende Parierstange mit integriertem Griffbügel, spiralig verziert. Umlaufendes Stichblatt mit Zierkerbungen und floraler Durchbrucharbeit, eingearbeiteten Maskarons und Doppeladler. Spiralig gefluteter Eisenknauf. Hochfeine Griffdrahtwickelung über längs geflutetem Holzgriff, Türkenbünde. Spanien/Deutschland, 2. H. 17. Jh. L 112 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 3000 Euro
Zuschlagspreis: 5500 Euro
Prunkdegen      (mehr Infos)
56 Info:
Prunkdegen mit zweischneidiger Klinge. Im oberen Drittel beidseitig tiefe Kerbungen mit Lochverzierung. Die Ränder mit Ziergravur, danach eng geflammt. Gerades Parierelement mit Parierring sowie Knauf mit eingelegten Zierelementen aus Silber, die Ränder mit silberner Kette eingefasst. Reste von Vergoldung. Wohl Daniel Sadeler München, um 1620. Griffwickelung mit Schnur ergänzt. L 94 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 10000 Euro
Paar Radschlosspistolen.      (mehr Infos)
57 Info:
Paar Radschlosspistolen. Die Läufe zur Hälfte oktagonal, nach tiefer liegendem Zierwulst in Rund übergehend, Kal. 12 mm. Radschloss mit außen liegendem Rad. Auf den Schlossplatten Gravur mit stilisierten Fabelwesen. Die Vollschäftungen aus Nussbaumholz mit glatten Randverbeinungen. Breite Zierkante mit Verbeinungen: Fabelwesen, geschneckte Ranken, Drachen etc. Die Schäfte enden in kugelige Holzknäufe, ensuite mit reichen Ziereinlagen aus Bein. Eiserne Abzugsbügel. Wohl Sachsen, um 1650. L 59 cm. Außergewöhnliche Sammlungsstücke!
Ausrufpreis: 9000 Euro
Zuschlagspreis: 9000 Euro
Paar Radschlosspistolen      (mehr Infos)
58 Info:
Paar Radschlosspistolen mit oktagonalen, in Rund übergehenden Läufen, Kal. 12 mm. Auf den Oberseiten bis über die Schwanzschraubenblätter in Messing eingelegte Laufschienen mit ornamentaler Gravur. Radschlösser mit gewölbten Schlossplatten und außen liegenden Rädern. Auf den Unterseiten Radführungen aus Messing. Die Pfannendeckel ohne Auslöser. Über den Hähnen Federabdeckungen aus Messing. Eiserne Abzugsbügel. Vollschäftungen aus Nussbaumholz (Vorderschäfte ergänzt), endend in längsovale, kanneliert gearbeitete Knaufabschlüsse aus Messing. Die angebrachten Verzierungen aus eingelegten und gravierten Beinplättchen sowie die Messingstifte sind möglicherweise später. Ferlach/Österreich, um 1650. L 54 cm
Ausrufpreis: 2900 Euro
Zuschlagspreis: 6500 Euro
Kasten-Steinschlosspistole      (mehr Infos)
59 Info:
Kasten-Steinschlosspistole mit abschraubbarem Lauf, Kal. 12 mm. Schlosskasten mit verwischter Ziergravur. Hahn mit Schiebesicherung. Polierter Wurzelholzschaft mit Resten von Silberdrahteinlagen. Belgien, um 1800. L 22 cm. Rgb.
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 400 Euro
Doppelläufige Kastensteinschloss-Pistole      (mehr Infos)
60 Info:
Doppelläufige Kastensteinschloss-Pistole mit zwei Rundläufen, Kal. 8 mm. Schlosskasten mit leichter Ziergravur, einerseits bez. 'Richard', andererseits bez. 'London'. Ganzmetallausführung. Eisenteile überarbeitet und poliert. England, um 1800. L 16 cm
Ausrufpreis: 400 Euro
Zuschlagspreis: 400 Euro
Ungefasste Zeremonialklinge      (mehr Infos)
61 Info:
Ungefasste Zeremonialklinge mit reicher Ätzung, einerseits: bekrönter Doppeladler, darüber zwei Engel mit Wappenschild, darunter kniender Ritter vor dem Gekreuzigten, altdeutsche Inschrift mit Jahreszahl 1509, Portraitköpfe Maximiliano und Carolus - andererseits Herrscherin über Doppeladlerwappen, darunter Ritter und zahlreiche Wappenschilder zwischen Rankenzier. Ungedeutete Schmiedemarke. Historismus. L 97 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 800 Euro
Zuschlagspreis: 1900 Euro
Linkehanddolch.      (mehr Infos)
62 Info:
Linkehanddolch. Rückenklinge mit gelochtem Rikasso. Klingenrücken mit Kerbverzierung. Weit ausladende, runde Parierstange mit spiralig gefluteten Endverdickungen. Dreieckiges Stichblatt mit gezahntem Rand (rompe puntas). Flaches Relief mit geflügelten Drachen, als Durchbrucharbeit ausgeführt. Gedrückter Eisenknauf mit floraler Gravur. Griffwickelung aus Eisendraht, Türkenbünde. Spanien, um 1650. L 51,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 1100 Euro
Katzbalger      (mehr Infos)
63 Info:
Katzbalger im Stil des frühen 16. Jh. mit breiter gemarkter Klinge. Parierringe aus gewundetem Eisen. Pilzförmiger Eisenknauf, auf der Oberseite geflutet. Spiralig beledertes Griffteil. Deutsch, 19. Jh. L 80 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Cinquedea,      (mehr Infos)
64 Info:
Cinquedea, Kurzschwert. Extrem breite, sich gleichmäßig zur Spitze verjüngende, zweischneidige Klinge mit breiter doppelter Kehlung. Im oberen Drittel beidseitig prachtvolles behelmtes, mit Einhorn bekröntes, fünffeldiges Wappen zwischen floraler Ätzung. Reste von Vergoldung. Übriger Teil der Klinge mit Korrosionsspuren. Gefäß aus Eisen mit abwärts gebogener Klingenaufnahme. Der flache Knauf und das Griffstück flächendeckend mit Einlagen aus Gold- und Silberranken. Italien, um 1500? L 66,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 2500 Euro
Zuschlagspreis: 5000 Euro
Morion.      (mehr Infos)
65 Info:
Morion. Helmglocke mit hohem Kamm und hochgezogenem Brechrand. Vollflächige Zierätzung. Deutsch, Historismus. H 26 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 3000 Euro
Musketier-Pulverhorn      (mehr Infos)
66 Info:
Musketier-Pulverhorn aus gepresstem Rinderhorn, flächendeckend graviert mit Früchten an Blattranken. Eisenmontierung mit gefederter Ausgusstülle und Charger. Zwei Tragösen und Gürtelhaken. Deutsch oder Schweiz, um 1600. L 40 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Prunkdolch.      (mehr Infos)
67 Info:
Prunkdolch. Klinge mit sog. Giftzügen. Das eiserne Parierelement im Mittelteil in reliefiertem Eisenschnitt mit Maskaron und Reiter zu Pferd, Parierstange beidseitig mit vollplastischen Halbfiguren gearbeitet. Der Eisengriff geschnitten, im Mittelteil vier versch. bärtige Männerbüsten. Kugeliger Knauf, auf Vorder- und Rückseite Reiter zu Pferd, seitlich zwei Maskarons. Vermutlich Arbeit des Othmar Wetter Dresden, Ende 16. Jh. L 39 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 1200 Euro
Zuschlagspreis: 3600 Euro
Springklingendolch.      (mehr Infos)
68 Info:
Springklingendolch. Gravierte, leicht rostfleckige Klinge, bei der durch Betätigung eines Schiebeknopfes die seitlichen Schneideteile der Klinge in flachem Winkel durch Federkraft herausspringen. Leicht konischer Griff aus Elfenbein (älter), umlaufend als flaches Relief verziert mit sechs weiblichen und männlichen Büsten. Eiserner, strahlenförmig gravierter Griffabschluss. Deutsch, Historismus. L 36 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 400 Euro
Zuschlagspreis: 1300 Euro
Linkehanddolch.      (mehr Infos)
69 Info:
Linkehanddolch. Zweischneidige Klinge mit punziertem Rikasso und zwei Klingenfanglöchern. Weit ausladende Parierstange. Stichblatt mit umgeschlagenem Rand (rompe puntas), als florale Durchbrucharbeit ausgeführt. Eisenknauf mit spiraliger Verzierung. Originale Eisendrahtwickelung, eiserne Manschetten. Spanien, um 1650. L 50,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 1000 Euro
Zuschlagspreis: 2800 Euro
Schnappschloss      (mehr Infos)
70 Info:
Schnappschloss für ein Gewehr. Außergewöhnliche Hahnform, an der Basis verschnitten und graviert. Batteriedeckel rückseitig muschelförmig verschnitten, extrem lange Batteriefeder. Wohl Frankreich, um 1650. L 22 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 360 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
71 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad. Schlossplatte ganzflächig graviert: Schlossanlage mit auf Dame zielendem Amor, seitlich Kapelle mit Baum, Akanthus, Delphinköpfe, Früchte und stilisierte Sonne. Hahn mit Ziergravur: Reiter mit Blasinstrument auf Delphin, Fabeltiere etc. Geöffnetes Fischmaul als Pyrithalter. Federabdeckung durchbrochen gearbeitet, mit Bär an einer Kette. Auf der Innenseite graviert: Türke mit Schild und Lanze sowie springendes Reh. Das Rad wird durch ein Untersetzungsgetriebe aufgezogen! Bez. 'Sternperg'. Deutsch, Ende 17. Jh. L 28,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 1650 Euro
Pulverflasche.      (mehr Infos)
72 Info:
Pulverflasche. Flach runder Holzkorpus, am unteren Rand mit Eiseneinfassung (stark korrodiert). Front- und Rückseite mit eingelegtem Ring aus Bein, graviert mit Hunden und Hasen zwischen Ranken. Mittig in Bein graviertes Portraits eines bärtigen Mannes und einer Frau. Ausgusstülle aus Horn mit gefedertem Verschluss aus Eisen. Seitlich zwei Traglaschen aus Messing. Deutsch, um 1600. Ø 12 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Prunk-Steinschlosspistole von Domenico Zanoni.      (mehr Infos)
73 Info:
Prunk-Steinschlosspistole von Domenico Zanoni.

Oktagonaler, in Rund übergehender Lauf, Kal. 14,5 mm. Auf der Kammer mittig ovales Feld mit in erhabenem Silber gearbeiteter Frauenbüste. Die kantigen Flächen der Kammer in sechs Felder aufgeteilt. Das Schwanzschraubenblatt mit Eisenschnitt verziert. Die Schlossplatte und der Hahn mit Randverzierung und erhabener floraler Zier gegen punktierten Hintergrund. Die Hahnschraube ziert eine Frauenbüste mit Lorbeerkranz. Montierung aus poliertem Messing ensuite zur übrigen Dekoration. Gegenplatte, Daumenblech, Abzugsbügel, Knaufkappe und Knaufnagel jew. mittig mit einer in Silber gearbeiteten Frauenbüste mit Lorbeerkranz geschmückt. Die Vollschäftung aus Wurzelholz zeigt Verschneidungen um die Beschlagteile (Vorderschaft eine frühe Ergänzung, Ausbruch und Risse im Schlossplattenbereich). Ladestock mit Messingdöpper. Auf der Schlossplatten-Unterseite die Sign. 'D. Zanoni' (siehe Stöckel, Band II, S. 1427: Zanoni Domenico, Brescia, um 1750). Italien, Mitte 18. Jh. L 50,5 cm
Ausrufpreis: 1800 Euro
Zuschlagspreis: 1800 Euro
Paar Steinschloss-Taschenpistolen.      (mehr Infos)
74 Info:
Paar Steinschloss-Taschenpistolen. Läufe oktagonal, in Rund übergehend, mit Abschlusswulst. Auf den Kammern graviert, mit etwas verriebener Vergoldung. Auf den Schlossplatten geteilt sign. 'Bonnard u Codel à Valence' (1765 - 1821). Ziergravuren auf den Schlossplatten und den Hähnen. Eisengarnituren mit Ziergravuren, teils leichte Rostnarben. Vollschäftungen aus geflammtem Nussbaumholz. Holzladestöcke mit Eisendöpper. Frankreich, um 1800. L 19 cm
Ausrufpreis: 880 Euro
Zuschlagspreis: 880 Euro
Paar Steinschlosspistolen      (mehr Infos)
75 Info:
Paar Steinschlosspistolen mit oktagonalen, in Rund übergehenden Läufen, Kal. 13,5 mm. Florale Goldtausia auf den Kammern und zu Beginn der Rundläufe (ein Lauf durch Einbrände stark narbig). Steinschlossplatten sign. 'F. & A. Penel Frères' (St. Etienne). Eiserne Garnituren mit Gravur (teilweise durch Überarbeitung verwischt). Nussbaum-Vollschäftungen mit silbernem Daumenblech; neunfach bekröntes Wappenschild mit Löwen und freier Reserve. Akanthus-Verschneidungen um das Schwanzschraubenblatt und am Knauf mit Rocaille. An den Vorderschäften alte Rep.-Stellen. Frankreich, um 1750. L 27 cm
Ausrufpreis: 600 Euro
Zuschlagspreis: 950 Euro
Paar Steinschlosspistolen      (mehr Infos)
76 Info:
Paar Steinschlosspistolen mit brünierten Läufen, Kal. 15 mm. In den Kammern achtkantig, in Rund übergehend. Messingkörner. Schlossplatten und Hähne glatt, mit floralen Gravuren und Sign. 'Guillemard à Longwy'. Beschlagteile aus Eisen mit gut erhaltener, feiner Gravur. Vollschäftungen mit erhabenen Verschneidungen, Blattranken. An den Griffteilen feine Silberdrahteinlagen unbed. Fehlstellen. Frankreich, um 1750. L 36,5 cm
Ausrufpreis: 1000 Euro
Zuschlagspreis: 1100 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
77 Info:
Radschloss mit innen liegendem Rad, welches mit Untersetzungsgetriebe aufgezogen wird. Glatte (leicht rostfleckige) Schlossplatte und Hahn. Wohl deutsch, um 1700. L 26,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 750 Euro
Pulverhorn.      (mehr Infos)
78 Info:
Pulverhorn. Mittelstück eines Kuhhorns. Als flaches Relief ausgeführte reiche Ornamentik. Eisenmontierung (Ausgusstülle fehlt, Boden stark angerostet). Deutsch, 18. Jh. H 17 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 280 Euro
Kartuschenbehälter.      (mehr Infos)
79 Info:
Kartuschenbehälter. Halbrunder Holzkörper mit fünf Bohrungen für vorgeladene Kartuschen. Eisenummantelung mit gerundetem Sprungdeckel, ausgestellter Standfuß, rechts und links ausgesparte Felder, in welchen der Holzkörper mit Kreisen und Punkten verbeint ist. Sachsen, um 1620. H 13,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 1500 Euro
Zuschlagspreis: 4300 Euro
Musketier-Pulverflasche.      (mehr Infos)
80 Info:
Musketier-Pulverflasche. Trapezförmiger Holzkorpus, mit rotem Samt bezogen (stark berieben), an den Kanten mit Eisen eingefasst. Auf der Vorderseite, in flachem Halbrelief getrieben, Säbel schwingender Reiter. Eiserne Ausgusstülle mit Charger und gefedertem Verschluss. Geflochtene Tragkordel mit Zierquasten. Wohl Niederlande, um 1580. 26 x 22 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 350 Euro
Zuschlagspreis: 2400 Euro
Musketier-Pulverhorn.      (mehr Infos)
81 Info:
Musketier-Pulverhorn. Flach gepresstes Kuhhorn, frontseitig graviert: Falchion schwingender Reiter und Hunde auf Hirschjagd. Verzierte Eisenmontierung, Ausgusstülle mit Charger und gefedertem Verschluss (flugrostig). Zwei Tragringe. Deutsch oder Schweiz, um 1600. L 32 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 300 Euro
Zuschlagspreis: 360 Euro
Radschlosspistole.      (mehr Infos)
82 Info:
Radschlosspistole. Lauf im Kal. 15 mm. In der Kammer oktagonal, mit Messingeinlagen. Unverziertes Radschloss mit halbrunder Radabdeckung und Sicherung, verwischte Marke. Vollschäftung komplett mit Beinplatten belegt, flächendeckend graviert mit Landschaften und Jagdszenen. Zitronenförmiger achtflächiger Knauf mit Gravuren ensuite. Wohl deutsch, Historismusarbeit unter Verwendung alter Teile. L 63 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 1200 Euro
Zuschlagspreis: 3500 Euro
Dolchmesser      (mehr Infos)
83 Info:
Dolchmesser mit Rückenklinge, in der vorderen Hälfte zweischneidig (leicht rostfleckig). Konischer Griff aus Ebenholz mit eingelegten Längsstreifen aus Perlmutt, teilweise graviert. Griffzwinge aus getriebenem Silber, ensuite der Knauf mit Halbrelief eines bärtigen Mannes auf der Oberseite. Mit grünem Samt bezogene Scheide mit Mund- und Ortbeschlag aus Silber. Italien, um 1800. L 26 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 700 Euro
Damendolch      (mehr Infos)
84 Info:
Damendolch mit gekehlter Vierkantklinge. Kleine bewegte Parierstange. Spiralig gefluteter Elfenbeingriff. Deutsch, Ende 19. Jh. L 16 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 120 Euro
Jagddolch      (mehr Infos)
85 Info:
Jagddolch mit asymmetrischer Dreikantklinge, in der Klingenwurzel Schmiedemarke. An der Griffbasis quer zur Klinge ein Knebel, der verhindert, dass beim Stich der Finger in die Klinge rutscht. Dreigeteilter, konisch verlaufender Griff aus spiralig durchbrochenem Messing, mit rotem Stoff unterlegt. Spanien, um 1800. L 28 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 390 Euro
Highlander-Schwert,      (mehr Infos)
86 Info:
Highlander-Schwert, Broadsword, mit zweischneidiger gerader Klinge, in der Wurzel gemarkt. Durchbrochen gearbeitetes Korbgefäß, zwiebelförmiger Knauf, beledertes Griffstück. Schottland, Anf. 19. Jh. L 110 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 1300 Euro
Phantasiedolch.      (mehr Infos)
87 Info:
Phantasiedolch. Klinge von Vierkant in Dreikant übergehend, in Widerhaken endend. An der Klingenwurzel geschnitten und graviert ein bärtiger Maskaron. Unter halbkugeliger Glocke mit Lochzier die abwärts gebogene Parierstange. Konischer runder Eisengriff mit Gittermuster, beidseitig Krieger mit Schwert und Schild in Kartusche. Deutsch, Historismus, 19. Jh. L 57 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 400 Euro
Zuschlagspreis: 400 Euro
Glockendegen      (mehr Infos)
88 Info:
Glockendegen mit schlanker Vierkantklinge, im oberen Teil an der Kehlung gestempelt 'IANNES XXX COLL'. Halbkugelige glatte Schutzglocke, an der weit ausladenden Parierstange mit Faustbügel verschraubt. Linsenförmiger Eisenknauf. Griffstück aus Holz, ohne Drahtwickelung. Deutsch, um 1660. L 112,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 850 Euro
Dolch      (mehr Infos)
89 Info:
Dolch mit Dreikantklinge, sog. Gnadgott/Misericordia. Griff und Parierelement aus Eisen, bombiert, mit reliefierten floralen Verschneidungen. Italien, 17. Jh. L 27 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 2000 Euro
Schalenrapier      (mehr Infos)
90 Info:
Schalenrapier mit schlanker Vierkantklinge (rostnarbig), im oberen Teil Messingeinlagen und beidseitige Kehlung mit Lochzier. Rundes gewölbtes Stichblatt aus getriebenem Eisen, die stilisierten Blattranken nachträglich graviert und punziert. Stark bewegte Parierstange, pflaumenförmiger Knauf, Griffwickelung aus Eisendraht mit Türkenbünden. Spanien, Ende 17. Jh. L 112,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Linkehanddolch      (mehr Infos)
91 Info:
Linkehanddolch mit zweischneidiger Klinge (etwas verschliffen und rostfleckig). Weit ausladende, gerade Parierstange, Vorderseite mit Rankengravur. Flacher runder Knauf mit tiefer Ziergravur. Die Eisendrahtwickelung mit den Türkenbünden neuzeitliche Ergänzung. Vermutlich Frankreich, 16. Jh. 56 x 28 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 200 Euro
Scheibendolch.      (mehr Infos)
92 Info:
Scheibendolch. Klinge von flach linsenförmigem Querschnitt. Die beiden Scheiben aus Eisen, hohl gearbeitet; Seitenbänder mit Durchbruchverzierungen. Leicht spiralig gefluteter, schwarzer Horngriff. Deutsch, Historismus. L 38,5 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 280 Euro
Dolch      (mehr Infos)
93 Info:
Dolch mit Dreikantklinge. In der Fehlschärfe vierkantig, mit Schmiedemarke. Gerades Parierelement mit olivenförmigen Enden. Beingriff mit figürlichen Darstellungen. Im Knaufteil vier Köpfe. 18. Jh. L 35 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 260 Euro
Dolch      (mehr Infos)
94 Info:
Dolch mit wohl assoziierter Klinge. Griff mit kurzem Parierelement, in Form und Muster zusammengehörig. Griffwickelung aus Draht (ergänzt?). Wohl deutsch, Anf. 17. Jh. L 35 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 330 Euro
Radschloss      (mehr Infos)
95 Info:
Radschloss eines Wallgewehres, mit außen liegendem Rad, Radführung in Lilienform. Glatte Schlossplatte mit Schmiedemarke; wohl Suhl, um 1620. L 29 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 100 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Stand-Pulverflasche      (mehr Infos)
96 Info:
Stand-Pulverflasche aus Rinderknochen, ganzflächig mit eingefärbter Gravur: Landsknecht mit Zweihandschwert vor Schloss. Holzboden. Ausgussmontierung aus Eisen. Deutsch, wahrscheinlich Arbeit Atelier Ernst Schmidt München, um 1900. H 29 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen. Rgb.
Ausrufpreis: 120 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Stand-Pulverflasche      (mehr Infos)
97 Info:
Stand-Pulverflasche aus Rinderknochen mit Gravur: Diana mit Hund, einen Hirsch hetzend. Stark korrodierter Eisenboden, die übrige Eisenmontierung einschl. Ausgusstülle später ergänzt. Deutsch oder Ungarn, 17./20. Jh. H 27 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 80 Euro
Zuschlagspreis: 440 Euro
Pulverflasche      (mehr Infos)
98 Info:
Pulverflasche aus dreiteiligem Hirschgeweih, frontseitig eingeschwärzter Gravur mit zwei Ordensfrauen. Eisenmontierung mit Charger und gefedertem Verschluss (rostfleckig). Gürtelhaken. Deutsch, 17. Jh. H 22 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 150 Euro
Zuschlagspreis: 1600 Euro
Stand-Pulverflasche      (mehr Infos)
99 Info:
Stand-Pulverflasche aus Rinderknochen, ganzflächig graviert mit Ornamenten, im Mittelteil Brautübergabe an Königssohn, im Hintergrund zwei Gardisten. Rs. Wappenschild mit geschlossenem Helm und Waffentrophäen. Zwei eiserne Tragösen. Boden aus Eisen, eiserne Ausgusstülle mit zwei Messingringen. Ungarn, 18. Jh. H 29 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 200 Euro
Zuschlagspreis: 600 Euro
Pulverflasche.      (mehr Infos)
100 Info:
Pulverflasche. Flach runder Holzkorpus, umlaufend mit Beineinlagen und Messingdrähten (teilweise ausgefallen) verziert. Eiserne Ausgusstülle mit gefedertem Verschluss. Zwei seitliche Tragösen mit gekürzter Brokatkordel und Zierquaste. Deutsch, um 1580. Ø 10 cm. Provenienz Sammlung Dr. Albert Maier Friedrichshafen
Ausrufpreis: 250 Euro
Zuschlagspreis: 780 Euro
vorherige Seite --> nächste Seite -->